Vereinslogo TSV Wirtheim und FSV Geislitz
+
Remis dank Meyer

Kreisoberliga Gelnhausen Abstiegsrunde: TSV Wirtheim – FSV Geislitz, 3:3 (2:2)

Remis dank Meyer

Im Spiel des TSV Wirtheim gegen den FSV Geislitz gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Der TSV Wirtheim erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Kevin Berger traf in der vierten Minute zur frühen Führung. Der FSV Geislitz zeigte sich wenig beeindruckt. In der sechsten Minute schlug Jannis Pfaff mit dem Ausgleich zurück. Philipp Jehn schoss für den FSV in der neunten Minute das zweite Tor. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Iven Luca Schmitt in der 21. Minute. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte der Unparteiische Matthias Kristek (Büdingen) die Akteure in die Pause. Das 3:2 des FSV Geislitz bejubelte Yahya Basaran (64.). Geschockt zeigte sich der TSV Wirtheim nicht. Nur wenig später war Sascha Meyer mit dem Ausgleich zur Stelle (70.). Am Ende stand ein Teilerfolg für beide Mannschaften. Der TSV von 1909 und der FSV Geislitz spielten unentschieden.

Ein Punkt reichte dem TSV Wirtheim, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 33 Punkten stehen die Wirtheimer auf Platz sechs. Das Heimteam verbuchte insgesamt drei Siege, drei Remis und sechs Niederlagen. Zuletzt lief es erfreulich für den TSV Wirtheim, was acht Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Der FSV Geislitz bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz fünf. Sechs Siege, drei Remis und drei Niederlagen haben die Geislitzer derzeit auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich der Gast weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Das könnte Sie auch interessieren