1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Gelnhausen

SV Altenmittlau startet bei Vikt. Neuenhaßlau in die Rückrunde

Erstellt:

Vereinslogo FV Viktoria Neuenhaßlau und SV Altenmittlau
SV Altenmittlau startet bei Vikt. Neuenhaßlau in die Rückrunde © SPM Sportplatz Media GmbH

Nach fünf sieglosen Ligaspielen in Serie will der SV Altenmittlau gegen den FV Viktoria Neuenhaßlau dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Zuletzt musste sich die Vikt. Neuenhaßlau geschlagen geben, als man gegen den FSV Bad Orb die zwölfte Saisonniederlage kassierte.

Gegen den SV Bieber war für den SV Altenmittlau im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Der FV Viktoria Neuenhaßlau verbuchte im Hinspiel einen Erfolg und brachte einen 3:1-Sieg zustande.

Mit nur 21 Treffern stellt der FVV den harmlosesten Angriff der Kreisoberliga Gelnhausen. Die volle Punkteausbeute sprang für die Viktorianer in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Auf des Gegners Platz hat der SV Altenmittlau noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst sieben Zählern unterstreicht. Im Angriff weist der SVA deutliche Schwächen auf, was die nur 25 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Die Altenmittlauer holten aus den bisherigen Partien vier Siege, vier Remis und neun Niederlagen. Mit dem Gewinnen tat sich der Gast zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der SV Altenmittlau bisher 40-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte die Vikt. Neuenhaßlau bisher 52-mal das Nachsehen in dieser Saison. Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts vergleichbarer Leistungsvermögen ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Auch interessant