1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Hanau

Anschlusstor von Markhof bleibt nur ein Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo FC Hochstadt und SV Victoria Heldenbergen
Anschlusstor von Markhof bleibt nur ein Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Hochstadt steckte gegen den SV Victoria Heldenbergen eine deutliche 1:4-Niederlage ein. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SV Heldenbergen. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Gast bereits in Front. Edmir Hasaj markierte in der ersten Minute die Führung. Zakaria El Kaddouri musste nach nur 19 Minuten vom Platz, für ihn spielte Nenad Grujicic weiter. Mit der knappen Führung des SV Victoria Heldenbergen pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Marc Meininger beförderte das Leder zum 2:0 des SV Heldenbergen über die Linie (54.). Durch einen von Jonas Markhof verwandelten Elfmeter gelang dem FC Hochstadt in der 60. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Hasaj schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (70.). K.A. k.A. besorgte in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für den SV Victoria Heldenbergen (75.). Die 1:4-Heimniederlage des FC Hochstadt war Realität, als Referee Thomas Stief (Rodgau) die Partie letztendlich abpfiff.

Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss der FCH in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Die Hochstädter kassieren weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zehn summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Der SV Heldenbergen hat die Krise des FC Hochstadt verschärft. Der Gastgeber musste bereits den vierten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Im letzten Hinrundenspiel errang der SV Victoria Heldenbergen drei Zähler und weist als Tabellensechster nun insgesamt 29 Punkte auf. Die bisherige Spielzeit des SV Heldenbergen ist weiter von Erfolg gekrönt. Der SV Victoria Heldenbergen verbuchte insgesamt neun Siege und zwei Remis und musste erst fünf Niederlagen hinnehmen. Durch den klaren Erfolg über den FC Hochstadt ist der SV Heldenbergen weiter im Aufwind.

Am kommenden Sonntag trifft der FC Hochstadt auf den VfR Kesselstadt (16:00 Uhr), der SV Victoria Heldenbergen reist zur Spvgg. Roßdorf (15:00 Uhr).

Auch interessant