Vereinslogo FC Eintracht Oberissigheim und FC Eintracht Oberrodenbach
+
Ein Tor macht den Unterschied

Kreisoberliga Hanau: FC Eintracht Oberissigheim – FC Eintracht Oberrodenbach, 2:1 (1:1)

Ein Tor macht den Unterschied

Der FC Eintracht Oberissigheim feierte das Saisonende mit einem 2:1-Sieg vor heimischem Publikum. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den Gastgeber. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. 2:2 hatte das Endergebnis gelautet.

Tobias Müller brachte dem FC Eintracht Oberrodenbach nach 17 Minuten die 1:0-Führung. In der 29. Minute verwandelte Alexander Schunck einen Elfmeter zum 1:1 für das Eintr. Oberissigheim. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der Halbzeit nahm das Eintr. Oberrodenbach gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Adrian Steier und Kevin Priebe für Finn Luca Kotyza und Maximilian Huettel auf dem Platz. Ab der 60. Minute bereicherte der für Janis Juraschek eingewechselte Konstantin Büdinger den FC Eintracht Oberissigheim im Vorwärtsgang. Dass das Eintr. Oberissigheim in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Kevin Schwarzer, der in der 71. Minute zur Stelle war. In den 90 Minuten war der FC Eintracht Oberissigheim im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als der FC Eintracht Oberrodenbach und fuhr somit einen 2:1-Sieg ein.

Das Eintr. Oberissigheim bewies in dieser Saison mit dem erreichten dritten Rang großes Potential. Für den Gang nach oben reichte es jedoch noch nicht. Der FC Eintracht Oberissigheim schritt in dieser Saison mit großer Offensivlust zur Tat und markierte insgesamt 84 Tore. Für das Eintr. Oberissigheim lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 19 Siegen, acht Remis und nur sieben Pleiten eindrucksvoll belegt. Der FC Eintracht Oberissigheim zeigte bis zum Saisonabschluss eine solide Leistung und holte neun Punkte aus den letzten fünf Spielen.

Mit Rang elf hat das Eintr. Oberrodenbach am Ende der Spielzeit eine Position im unteren Mittelfeld inne. Die Hintermannschaft des FCO präsentierte sich in dieser Spielzeit anfällig. 76 Gegentreffer mussten die Gäste hinnehmen. Was für die Eintracht bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 14 Siege und sechs Remis stehen 14 Pleiten gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren