Vereinslogo KSV Langenbergheim und 1. FC 1906 Erlensee II
+
1. FC Erlensee II rettet einen Punkt

Kreisoberliga Hanau: KSV Langenbergheim – 1. FC 1906 Erlensee II, 1:1 (1:0)

1. FC Erlensee II rettet einen Punkt

Die Zweitvertretung des 1. FC 1906 Erlensee, als Siegesanwärter beim KSV Langenbergheim angetreten, musste sich am Sonntag mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die Prognosen für den 1. FC Erlensee II waren gut. Doch am Ende zogen Wolken auf und der Favorit sonnte sich nicht im Freudenjubel.

Im Hinspiel hatte der Gast den Heimvorteil gehabt und mit 7:0 gesiegt.

Für Dustin Hoehn war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Florian Siegmund eingewechselt. Sascha Seitz brachte sein Team in der 30. Minute nach vorn. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung des KSV Langenbergheim bestehen. Zum Seitenwechsel ersetzte Manuel Karst von den Gastgebern seinen Teamkameraden Christopher Kappel. David Nene witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für den 1. FC 1906 Erlensee II ein (72.). Am Ende trennten sich der KSV Langenbergheim und der 1. FC Erlensee II schiedlich-friedlich.

Der KSV Langenbergheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Nach 28 absolvierten Begegnungen nimmt der KSV Langenbergheim den 14. Platz in der Tabelle ein. Der KSV Langenbergheim verbuchte insgesamt zehn Siege, drei Remis und 15 Niederlagen. Die letzten Resultate des KSV Langenbergheim konnten sich sehen lassen – zehn Punkte aus fünf Partien.

Das Konto des 1. FC 1906 Erlensee II zählt mittlerweile 77 Punkte. Damit steht der 1. FC Erlensee II kurz vor Saisonende auf einem starken ersten Platz. Mit beeindruckenden 100 Treffern stellt der 1. FC 1906 Erlensee II den besten Angriff der Kreisoberliga Hanau, jedoch kam dieser gegen den KSV Langenbergheim nicht voll zum Zug. Nur einmal gab sich der 1. FC Erlensee II bisher geschlagen. Zu 13 Siegen hintereinander reichte es für den 1. FC 1906 Erlensee II zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber vom 1. FC Erlensee II fortgesetzt und auf 28 Spiele erhöht.

Der KSV Langenbergheim erwartet am Donnerstag den FC Eintracht Oberissigheim. Am Sonntag muss der 1. FC 1906 Erlensee II vor heimischer Kulisse gegen den SV Kilianstädten ran.

Das könnte Sie auch interessieren