Vereinslogo SG Eschbach/Wernborn und SG Ober-Erlenbach
+
Erfolgreiche Aufholjagd der SG Ober-Erlenbach

Kreisoberliga Hochtaunus: SG Eschbach/Wernborn – SG Ober-Erlenbach, 7:8 (2:2)

Erfolgreiche Aufholjagd der SG Ober-Erlenbach

Die SG Eschbach/Wernborn und die SG Ober-Erlenbach lieferten sich zum Ende der Saison ein spannendes Spiel, das 7:8 endete. Die SG Eschbach/Wernborn war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Im Hinspiel waren die Kontrahenten mit einem 2:2 auseinandergegangen und hatten sich die Punkte geteilt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die SG Eschbach/Wernborn bereits in Front. Luis Brendel markierte in der zweiten Minute die Führung. Das 1:1 der SG Ober-Erlenbach bejubelte Niklas Kraus (20.). Aus der Ruhe ließ sich die Sportgemeinschaft nicht bringen. Stefan Hickl erzielte wenig später den Ausgleich (22.). Die SGO musste den Treffer von Ergin Cakar zum 2:1 hinnehmen (22.). Nach nur 24 Minuten verließ Philipp Brendel von der SG Eschbach/Wernborn das Feld, Daniel Rohner kam in die Partie. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. In der Halbzeit nahm die SG Ober-Erlenbach gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Javid Tajik und Leon Silbernagel für Adrian Matuschewski und Julian Grassler auf dem Platz. Dennis Moldenhauer witterte seine Chance und schoss den Ball zum 3:2 für die SG Eschbach/Wernborn ein (53.). Patrick Gilles versenkte die Kugel zum 4:2 für den Gastgeber (59.). Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Kraus mit den Treffern (63./65./67.) zum 5:5 für die SG Ober-Erlenbach. Cedric Heller machte in der 69. Minute das 6:5 des Gasts perfekt. Den Freudenjubel des Tabellenprimus machte Luis Brendel zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (70.). Durchsetzungsstark zeigte sich die SG Ober-Erlenbach, als Paul Keller (82.) und Silbernagel (84.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Kurz vor Ultimo war noch Marcel Schulz zur Stelle und zeichnete für das siebte Tor der SG Eschbach/Wernborn verantwortlich (87.). Letzten Endes holte die SG Ober-Erlenbach gegen die SG Eschbach/Wernborn drei Zähler.

Zum Ende des Fußballjahres bekleidet die SG Eschbach/Wernborn den sechsten Tabellenplatz. Die Offensive der SG Eschbach/Wernborn kam in dieser Saison so manches Mal auf Betriebstemperatur. Die 87 geschossenen Treffer sind im Ligavergleich ein ausgesprochen guter Wert. Die SG Eschbach/Wernborn steht mit insgesamt 13 Siegen, neun Remis und acht Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Mit der Leistung der letzten Spiele vor dem Saisonende wird die SG Eschbach/Wernborn alles andere als zufrieden sein. Vier Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Nach dem letzten Spiel der Saison kann die SG Ober-Erlenbach die Sektkorken knallen lassen und den Meistertitel der Kreisoberliga Hochtaunus feiern. Die Offensive war diese Saison das Prunkstück der SG Ober-Erlenbach, was durch 135 geschossene Tore auch zum Ausdruck kommt. Die Saisonbilanz der SG Ober-Erlenbach ist beeindruckend. 25 Siege und vier Remis stehen nur einer Niederlage gegenüber. Gegen Ende der Spielzeit trumpfte die SG Ober-Erlenbach nochmal groß auf und gewann die letzten vier Spiele.

Das könnte Sie auch interessieren