1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Hochtaunus

FC Weißkirchen schlägt Eintracht Oberursel im Kellerduell

Erstellt:

Vereinslogo FC Weißkirchen und SC Eintracht Oberursel
FC Weißkirchen schlägt Eintracht Oberursel im Kellerduell © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Weißkirchen befindet sich nach dem klaren 3:0-Sieg beim Kellerduell gegen den SC Eintracht Oberursel im Auftrieb. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der FC Weißkirchen den maximalen Ertrag.

Das Hinspiel hatte das Eintracht Oberursel für sich entschieden und einen 4:2-Sieg gefeiert.

In der 21. Minute fiel der Führungstreffer für den FC Weißkirchen durch ein Eigentor. Ibrahim Abbouz verwandelte in der 28. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung der Gastgeber auf 2:0 aus. Die Hintermannschaft des SC Eintracht Oberursel ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen. Abbouz legte in der 77. Minute zum 3:0 für den FC Weißkirchen nach. Letztlich hat das Eintracht Oberursel den Befreiungsschlag klar verpasst. Gegen den direkten Widersacher um den Klassenverbleib, den FC Weißkirchen, bekam man das Fell über die Ohren gezogen.

Der FC Weißkirchen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Derzeit belegt der FC Weißkirchen den ersten Abstiegsplatz. Der FC Weißkirchen bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, zwei Unentschieden und neun Pleiten. Der FC Weißkirchen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien acht Zähler.

Die Abstiegssorgen des SC Eintracht Oberursel sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die formschwache Abwehr, die bis dato 45 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SCE in dieser Saison. Nun mussten sich die Eintracht schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Der FC Weißkirchen verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 05.03.2023 bei der Reserve der SF Friedrichsdorf wieder gefordert.

Auch interessant