Vereinslogo EFC Kronberg und DJK Bad Homburg II
+
Knapper Erfolg für EFC Kronberg

Kreisoberliga Hochtaunus: EFC Kronberg – DJK Bad Homburg II, 2:1 (0:0)

Knapper Erfolg für EFC Kronberg

Die Zweitvertretung der DJK Bad Homburg bestätigte auch im letzten Ligaspiel die schlechte Saisonleistung und verabschiedet sich mit einer 1:2-Niederlage gegen den EFC Kronberg aus der Kreisoberliga Hochtaunus. Der EFC Kronberg wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Das Hinspiel, das 3:1 geendet war, hatte seinen Sieger mit den Gastgebern gefunden.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Für das erste Tor sorgte Calogero Torsiello. In der 54. Minute traf der Spieler des EFC Kronberg ins Schwarze. In der 64. Minute erhöhte Jonah Wonnenberg auf 2:0 für den EFC Kronberg. Durch einen von Philipp Schaefer verwandelten Elfmeter gelang der DJK Bad Homburg II in der 69. Minute der 1:2-Anschlusstreffer. Schließlich holte der EFC Kronberg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 2:1-Sieg.

Über den Umweg Relegation kann der EFC Kronberg die Klasse halten und eine insgesamt verkorkste Saison noch retten. Sattelfest war die Defensive des EFC Kronberg in dieser Saison beileibe nicht. Und da auch der Angriff nicht in Schwung kam, steht der EFC Kronberg zum Ende der Spielzeit mit einem tristen Torverhältnis von 59:84 da. Die Saisonausbeute des EFC Kronberg ist mager: Die Bilanz setzt sich aus neun Erfolgen, vier Remis und 17 Pleiten zusammen.

Mit 118 Gegentreffern stellte die DJK Bad Homburg II die schlechteste Defensive der Liga. Der Gast absolvierte eine dürftige Spielzeit, an deren Ende der Abstieg steht. Im Angriff der DJK Bad Homburg II wehte in diesem Fußballjahr ein laues Lüftchen, was die lediglich 30 erzielten Treffer dokumentieren. Mit der Note ungenügend endet eine äußerst schlechte Saison für die DJK Bad Homburg II. Die katastrophale Bilanz: vier Siege, ein Remis und 25 Niederlagen.

Das könnte Sie auch interessieren