1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Hochtaunus

Wehrheim/Pfaffenw. holt Big Points

Erstellt:

Vereinslogo SV Teutonia Köppern und SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach
Wehrheim/Pfaffenw. holt Big Points © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach errang am Sonntag einen 3:1-Sieg über den SV Teutonia Köppern. Schon im Hinspiel hatte das Wehrheim/Pfaffenw. die Oberhand behalten und einen 5:3-Erfolg davongetragen.

Die Gäste gerieten schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Henri Bonilla das schnelle 1:0 für den SV Teutonia Köppern erzielte. Torben Selzer traf zum 1:1 zugunsten der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach (28.). Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Falk Matern stellte die Weichen für das Wehrheim/Pfaffenw. auf Sieg, als er in Minute 56 mit dem 2:1 zur Stelle war. Marcus Krawczyk versenkte die Kugel zum 3:1 für die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach (78.). Am Schluss schlug das Wehrheim/Pfaffenw. den SV Teutonia Köppern mit 3:1.

Der SV Teutonia Köppern hat auch nach der Pleite die dritte Tabellenposition inne. Mit beeindruckenden 53 Treffern stellt die Heimmannschaft den besten Angriff der Kreisoberliga Hochtaunus, allerdings fand die SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach diesmal geeignete Gegenmaßnahmen. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der SV Teutonia Köppern auf insgesamt nur sieben Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich das Wehrheim/Pfaffenw. in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Die Offensivabteilung der SG Wehrheim/Pfaffenwiesbach funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 45-mal zu. Das Wehrheim/Pfaffenw. erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher acht Siege ein.

Der SV Teutonia Köppern verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 05.03.2023 bei der SG Eschbach/Wernborn wieder gefordert.

Auch interessant