1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Offenbach

Aus Langweiler wird Spektakel

Erstellt:

Vereinslogo FC Offenthal und Spvgg. Neu-Isenburg II
Aus Langweiler wird Spektakel © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung der Spvgg. Neu-Isenburg kannte mit ihrem hoffnungslos unterlegenen Gegner keine Gnade und trug einen 7:1-Erfolg davon. Die Gäste ließen keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierten gegen den FC Offenthal einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatte die Spvgg. Neu-Isenb.

II für klare Verhältnisse gesorgt und einen 6:0-Sieg verbucht.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Lars Herkner brachte die Spvgg. Neu-Isenburg II in der 47. Spielminute in Führung. Philipp Hochstein trug sich in der 49. Spielminute in die Torschützenliste ein. Für das 3:0 der Spvgg. Neu-Isenb. II sorgte Keano Castiglione, der in Minute 68 zur Stelle war. Christian Schmidt schoss die Kugel zum 1:3 für den FC Offenthal über die Linie (69.). Die Spvgg. Neu-Isenburg II baute die Führung aus, indem Castiglione zwei Treffer nachlegte (74./84.). Hochstein (87.) und Castiglione (89.) brachten die Spvgg. Neu-Isenb. II mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Die Spvgg. Neu-Isenburg II überrannte den FC Offenthal förmlich mit sieben Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

80 Gegentreffer hat der FC Offenthal mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisoberliga Offenbach. Die Gastgeber krebsen im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 16. Mit erst 30 erzielten Toren hat der FC Offenthal im Angriff Nachholbedarf. Der FC Offenthal musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FC Offenthal insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Vom Glück verfolgt war der FC Offenthal in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die Spvgg. Neu-Isenb. II die Abstiegsplätze und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Sechs Siege, fünf Remis und acht Niederlagen hat die Spvgg. Neu-Isenburg II derzeit auf dem Konto. Die Spvgg. Neu-Isenb. II befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte.

Für beide Mannschaften geht es zunächst in die Winterpause. Am 05.03.2023 empfängt der FC Offenthal dann im nächsten Spiel die SG Egelsbach, während die Spvgg. Neu-Isenburg II am gleichen Tag gegen den VfB Offenbach das Heimrecht hat.

Auch interessant