1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Offenbach

Duesguen rettet Punkt in letzter Minute

Erstellt:

Vereinslogo FC Teutonia Hausen und TSV Lämmerspiel
Duesguen rettet Punkt in letzter Minute © SPM Sportplatz Media GmbH

Der TSV Lämmerspiel hatte sich bereits auf die drei Punkte gefreut, musste sich letztlich jedoch beim Ergebnis von 5:5 mit lediglich einem begnügen. Dem Gast gelang ein Achtungserfolg gegen den Favoriten, FC Teutonia Hausen. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. Es war 3:3 ausgegangen.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte André Schaub sein Team in der sechsten Minute. Lange währte die Freude des TSV Lämmerspiel nicht, denn schon in der zehnten Minute schoss Yueksel Duesguen den Ausgleichstreffer für den FC Teutonia Hausen. Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Calvin Rufino schnürte einen Doppelpack (12./18.), sodass der TSV Lämmerspiel fortan mit 3:1 führte. Tobias Hilberger (30.) und Marco Schaub (31.) brachten dem TSV Lämmerspiel mit zwei schnellen Treffern die Vorentscheidung. Der TSV Lämmerspiel gab in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In Durchgang zwei lief Marcel Jung anstelle von Keven Mothes für den FC Teutonia Hausen auf. Für das 2:5 der Heimmannschaft zeichnete Kevin Klein verantwortlich (50.). In der 55. Minute brachte Lewin Blahut das Netz für den FC Teutonia Hausen zum Zappeln. Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Duesguen mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 90. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Der TSV Lämmerspiel ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich der FC Teutonia Hausen noch ein Unentschieden.

Das Konto des FC Teutonia Hausen zählt mittlerweile 65 Punkte. Damit steht der FC Teutonia Hausen kurz vor Saisonende auf einem starken zweiten Platz. Nur fünfmal gab sich der FC Teutonia Hausen bisher geschlagen. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den FC Teutonia Hausen, sodass man lediglich sieben Punkte holte.

Beim TSV Lämmerspiel präsentierte sich die Abwehr angesichts 79 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (101). Der TSV Lämmerspiel bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14. Der TSV Lämmerspiel verbuchte insgesamt zehn Siege, sechs Remis und 14 Niederlagen. Die vergangenen Spiele waren für den TSV Lämmerspiel nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sechs Begegnungen zurück.

Nach dem TSV Lämmerspiel stellt der FC Teutonia Hausen mit 96 Toren die zweitbeste Offensive der Liga.

Am nächsten Sonntag (15:30 Uhr) reist der FC Teutonia Hausen zur TSG Mainflingen, tags zuvor begrüßt der TSV Lämmerspiel die Spvgg. Dietesheim vor heimischer Kulisse.

Auch interessant