1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Offenbach

Furios in die Sommerpause

Erstellt:

Vereinslogo FC Germania Bieber und FC Dietzenbach
Furios in die Sommerpause © SPM Sportplatz Media GmbH

Der FC Germania Bieber spielte sich zum Saisonabschluss in einen wahren Rausch und schoss den FC Dietzenbach mit 7:0 ab. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der FC Germania Bieber als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen.

Die Heimmannschaft hatte mit 4:1 gesiegt.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der FC Germania Bieber bereits in Front. Noah Knezovic markierte in der ersten Minute die Führung. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Vanik Saroyan Grigoryan vom FC Dietzenbach, der in der 15. Minute vom Platz musste und von Cagri Tuerk ersetzt wurde. In der 27. Minute brachte Amir Abardah das Netz für den FC Germania Bieber zum Zappeln. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Mit dem Tor zum 3:0 steuerte Abardah bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (69.). Knezovic beseitigte mit seinen Toren (73./77.) die letzten Zweifel am Sieg des FC Germania Bieber. Ali Haddadi Shari (78.) und Knezovic (80.) brachten den FC Germania Bieber mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Insgesamt reklamierte der FC Germania Bieber gegen den FC Dietzenbach einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Das große Potential des FC Germania Bieber blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit dem FC Germania Bieber zu rechnen sein. Das Hauptmanko des FC Germania Bieber lag in dieser Saison in der Defensive, die insgesamt 84 Gegentreffer hinnehmen musste. Zum Saisonende hat der FC Germania Bieber 16 Siege, elf Niederlagen und sieben Unentschieden auf dem Konto stehen. Der FC Germania Bieber verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen, in denen man acht Punkte einsammelte.

Der FC Dietzenbach holte aus 34 Spielen 50 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz acht. Der FCD bestätigte den Gesamteindruck der Saison auch im letzten Ligaspiel. Abermals präsentierte sich die Hintermannschaft anfällig. Insgesamt kassierte der Gast 86 Gegentreffer. Was für die Dietzenbacher bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. 15 Siege und fünf Remis stehen 14 Pleiten gegenüber. In den letzten Partien hatte der FC Dietzenbach kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Auch interessant