Vereinslogo TUS Froschhausen und Spvgg. Dietesheim
+
Schmidt-Treffer reicht für einen Punkt

Kreisoberliga Offenbach: TUS Froschhausen – Spvgg. Dietesheim, 2:2 (0:0)

Schmidt-Treffer reicht für einen Punkt

Zu ihrem Saisonabschluss trennten sich die TUS Froschhausen und die Spvgg. Dietesheim mit einem 2:2-Unentschieden. Die Spvgg. Dietesheim ging als klarer Favorit ins Rennen, wurde dieser Erwartung jedoch nicht gerecht. Das Hinspiel war mit einer herben 1:6-Abreibung aus Sicht der TUS Froschhausen zu Ende gegangen.

Torlos ging es zur Halbzeitpause in die Kabinen. In der Halbzeitpause veränderte die Spvgg. Dietesheim die Aufstellung in großem Maße, sodass Elon Derguti, Maximilian Loy und Moritz Sondergeld für Jonas Greiner, Zakaria Bonour und Marko Garic weiterspielten. Die TUS Froschhausen ging durch Marius Hansen in der 47. Minute in Führung. Sondergeld schoss für die Spvgg. Dietesheim in der 55. Minute das erste Tor. In der 60. Minute stellte die TUS Froschhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Fabian Scherer und Lucas Kuehn auf den Platz und ersetzten Philipp Ditzinger und Lars Schmidt. Für das 2:1 der Heimmannschaft zeichnete Jannis Beck verantwortlich (68.). Die TUS Froschhausen musste den Treffer von Stefan Schmidt zum 2:2 hinnehmen (79.). Schließlich gingen die TUS Froschhausen und die Spvgg. Dietesheim mit einer Punkteteilung auseinander.

Nach einer mageren Saison steht für die TUS Froschhausen der Abstieg zu Buche. Die TUS Froschhausen lud die Gegner in dieser Spielzeit förmlich zum Toreschießen ein. Die TUS Froschhausen kassierte in 34 Spielen 114 Treffer. Die TUS Froschhausen hat den Kopf noch einmal aus der Schlinge gezogen. Die Bilanz von fünf Siegen, fünf Unentschieden und 24 Niederlagen reicht für den Klassenerhalt.

Nachdem die Spvgg. Dietesheim in diesem Jahr oben mitmischte, will man in der nächsten Saison richtig angreifen. Die Abwehr der Dietesheimer stand im Saisonverlauf ligaweit für gehobene Qualität. Die lediglich 55 Gegentreffer sind ein sehr guter Wert. Die Spvgg. steht mit insgesamt 16 Siegen, neun Remis und neun Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Zufrieden kann die Spvgg. Dietesheim mit der Leistung in den letzten Spielen nicht sein. Wollen die Gäste in der kommenden Spielzeit wieder oben mitspielen, muss man zu besserer Form zurückfinden.

Das könnte Sie auch interessieren