1. torgranate
  2. Region
  3. Frankfurt
  4. Kreisoberliga Offenbach

TSG Mainflingen beendet die Negativserie

Erstellt:

Vereinslogo SV Dreieichenhain und TSG Mainflingen
TSG Mainflingen beendet die Negativserie © SPM Sportplatz Media GmbH

Der SV Dreieichenhain und die TSG Mainflingen lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Hängende Köpfe bei den Platzherren des SV Dreieichenhain, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Im Hinspiel hatten beide Mannschaften ein spannendes Duell geboten, das das Heimteam letztendlich mit 4:3 für sich entschieden hatte.

Die TSG Mainflingen erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Rouven Gast traf in der zweiten Minute zur frühen Führung. Der SV Dreieichenhain zeigte sich wenig beeindruckt. In der zehnten Minute schlug Max Schneidmüller mit dem Ausgleich zurück. Der Treffer zum 2:1 sicherte der TSG Mainflingen nicht nur die Führung – es war auch bereits der zweite von Gast in diesem Spiel (22.). Wenig später verwandelte Baris Bayraktaroglu einen Elfmeter zum 2:2 zugunsten des SV Dreieichenhain (24.). Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause die TSG Mainflingen, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Beim SV Dreieichenhain kam zu Beginn der zweiten Hälfte Hamed Azizi für Nabil Benaissa in die Partie. Mit zwei schnellen Treffern von Jonas Glaab (79.) und Gast (83.) machte die TSG Mainflingen deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Chihab Fayssal ließ sich in der 88. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 3:4 für den SV Dreieichenhain. Am Schluss schlug die TSG Mainflingen den SV Dreieichenhain mit 4:3.

Kurz vor Saisonende steht der SV Dreieichenhain mit 47 Punkten auf Platz acht. Der SV Dreieichenhain musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten fünf Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Die TSG Mainflingen muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Gäste stehen mit 34 Punkten am Ende einer schweren Saison auf einem Abstiegsplatz. Die TSG Mainflingen bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zehn Siege, vier Unentschieden und 18 Pleiten. Nach fünf sieglosen Spielen ist die TSG Mainflingen wieder in der Erfolgsspur.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der SV Dreieichenhain zum TSV Lämmerspiel, während die TSG Mainflingen am selben Tag bei der Spvgg. Dietesheim antritt.

Auch interessant