Vereinslogo TSV Lämmerspiel und SV Dreieichenhain
+
TSV Lämmerspiel demontiert SV Dreieichenhain

Kreisoberliga Offenbach: TSV Lämmerspiel – SV Dreieichenhain, 6:1 (4:1)

TSV Lämmerspiel demontiert SV Dreieichenhain

Der TSV Lämmerspiel führte den SV Dreieichenhain nach allen Regeln der Kunst mit 6:1 vor. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der TSV Lämmerspiel als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler.

Im Hinspiel hatte der TSV Lämmerspiel einen 5:2-Auswärtssieg beim SV Dreieichenhain für sich reklamiert und sich die volle Punktzahl gesichert.

Der TSV Lämmerspiel erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Nico Heinz traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Die Heimmannschaft machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Andre Reinhard (8.). Max Schneidmüller verkürzte für den SV Dreieichenhain später in der 20. Minute auf 1:2. Für den nächsten Erfolgsmoment des TSV Lämmerspiel sorgte Michael Bormann (32.), ehe Tobias Hilberger das 4:1 markierte (45.). Die Überlegenheit des TSV Lämmerspiel spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Den Vorsprung des TSV Lämmerspiel ließ Kilian Beez in der 61. Minute anwachsen. Heinz gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den TSV Lämmerspiel (83.). Mit dem Schlusspfiff durch den Referee fuhr der TSV Lämmerspiel einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Beim TSV Lämmerspiel präsentierte sich die Abwehr angesichts 83 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (115). Mit drei Punkten im Gepäck verließ der TSV Lämmerspiel die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Der TSV Lämmerspiel kann zufrieden auf die Endphase schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück.

In der Schlussphase der Saison befindet sich der SV Dreieichenhain in der Tabelle über dem ominösen Strich. Die Gäste mussten ohne einen einzigen Dreier in den letzten sechs Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Am Samstag muss der TSV Lämmerspiel bei der TSG Mainflingen ran, zeitgleich wird der SV Dreieichenhain vom TSV Dudenhofen in Empfang genommen.

Das könnte Sie auch interessieren