1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Rhön

Nullnummer – Schmaln./Hettenh. stürzt auf Rang drei

Erstellt:

Vereinslogo SG Schmalnau/Hettenhausen und TSV Poppenhausen
Nullnummer – Schmaln./Hettenh. stürzt auf Rang drei © SPM Sportplatz Media GmbH

Gegen den TSV Poppenhausen musste sich die SG Schmalnau/Hettenhausen am Sonntag mit einer 0:0-Punkteteilung begnügen. Die Wetten standen zwar zugunsten von Schmaln./Hettenh. Der Favorit heimste die Lorbeeren aber nicht ein. Im Hinspiel waren beide Mannschaften mit einer Nullnummer auseinandergegangen.

Nach nur 29 Minuten verließ Julian Mathis vom TSV Poppenhausen das Feld, Pablo Noll kam in die Partie. Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Auch nach Wiederanpfiff tat sich nichts Entscheidendes auf dem Feld, sodass es schlussendlich hieß: Tore Fehlanzeige!

Ein gewonnener Punkt reicht der SG Schmalnau/Hettenhausen nicht, um in der Aufstiegszone zu bleiben. Die SG fiel auf Platz drei. An der Spielgemeinschaft gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst zehnmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der A-Liga Fulda/Rhön. Die Heimmannschaft weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 13 Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor. 15 Spiele währt nun für Schmaln./Hettenh. die Serie ohne Niederlage, jedoch gelang es nicht, den Lauf von acht Siegen hintereinander auszubauen.

Der TSV Poppenhausen geht mit nun 26 Zählern auf Platz neun in die Winterpause. Sieben Siege, fünf Remis und sieben Niederlagen hat der TSV momentan auf dem Konto. Die Poppenhäuser ließen in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherten sich nur einmal die Maximalausbeute.

Die SG Schmalnau/Hettenhausen ist am kommenden Sonntag zu Gast beim SC Motten.

Auch interessant