Vereinslogo SG Büchenberg und SC Motten
+
SC Motten schlägt vorne eiskalt zu

A-Liga Fulda-Rhön Aufstiegsrunde: SG Büchenberg – SC Motten, 0:6 (0:3)

SC Motten schlägt vorne eiskalt zu

Der SC Motten erteilte der SG Büchenberg eine Lehrstunde: 6:0 hieß es am Ende für den SC Motten.

In der dritten Minute fiel der Führungstreffer für den SC Motten per Eigentor. Bereits in der 15. Minute erhöhte Niko Schreiner den Vorsprung des SCM. Jannik Müller überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den SC (18.). Der tonangebende Stil der Mottener spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Die SG Büchenberg ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Marco Ruppel nun für Alexander Jahn weiterspielte. Manuel Bug schraubte das Ergebnis in der 49. Minute mit dem 4:0 für den SC Motten in die Höhe. In der 51. Minute legte Müller zum 5:0 zugunsten der Bayern nach. Eigentlich war die SG Büchenberg schon geschlagen, als Schreiner das Leder zum 0:6 über die Linie beförderte (61.). Schlussendlich setzte sich der SC Motten mit sechs Toren durch und machte bereits vor dem Seitenwechsel klar, welche Mannschaft als Sieger vom Platz gehen würde.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko bei der SG Büchenberg. Die mittlerweile 46 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. In dieser Saison sammelte das Heimteam bisher zwei Siege und kassierte fünf Niederlagen. Die Lage der Büchenberger bleibt angespannt. Gegen den SC Motten musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SC Motten.

Der SC Motten setzte sich mit diesem Sieg von der SG Büchenberg ab und belegt nun mit 17 Punkten den fünften Rang, während die Rot-Weißen weiterhin zwölf Zähler auf dem Konto haben und den siebten Tabellenplatz einnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren