Vereinslogo SG Dietershausen/Friesenh. und SG Schmalnau/Hettenhausen
+
Schmaln./Hettenh. in Bestform

A-Liga Fulda-Rhön Aufstiegsrunde: SG Dietershausen/Friesenh. – SG Schmalnau/Hettenhausen, 1:3 (1:0)

Schmaln./Hettenh. in Bestform

Für die SG Dietershausen/Friesenh. gab es in der Heimpartie gegen Schmaln./Hettenh, an deren Ende eine 1:3-Niederlage stand, nichts zu holen. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Die SG Schmalnau/Hettenhausen wurde der Favoritenrolle gerecht.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Julian Wetzel sein Team in der 30. Minute. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der knappe Vorsprung von Dietershausen/F. bestehen. Cornelius Schleicher ließ sich in der 46. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:1 für Schmaln./Hettenh. Dass die Gäste in der Schlussphase auf den Sieg hofften, war das Verdienst von Linus Bohnwagner, der in der 74. Minute zur Stelle war. Marko Novakovic stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für die SG Schmalnau/Hettenhausen her (86.). Am Ende verbuchte Schmaln./Hettenh. gegen die SG Dietershausen/Friesenh. die maximale Punkteausbeute.

Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen hat Dietershausen/F. derzeit auf dem Konto. Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim Gastgeber etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte die SG Dietershausen/Friesenh.

Mit 34 geschossenen Toren gehört die SG Schmalnau/Hettenhausen offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Fulda-Rhön Aufstiegsrunde. Die Saison von Schmaln./Hettenh. verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat die SG Schmalnau/Hettenhausen nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Schmaln./Hettenh. die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Mit diesem Sieg zog die SG Schmalnau/Hettenhausen an Dietershausen/F. vorbei auf Platz zwei. Die SG Dietershausen/Friesenh. fiel auf die vierte Tabellenposition.

Das könnte Sie auch interessieren