1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Rhön

SKG Gersfeld kommt nicht aus dem Keller

Erstellt:

Vereinslogo TSV Poppenhausen und SKG Gersfeld
SKG Gersfeld kommt nicht aus dem Keller © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SKG Gersfeld blieb gegen den TSV Poppenhausen chancenlos und kassierte eine herbe 1:5-Klatsche. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur TSV Poppenhausen heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Der TSV Poppenhausen geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Andre Ruppert das schnelle 1:0 für die SKG Gersfeld erzielte. Das 1:1 des TSV Poppenhausen bejubelte Konstantin Weigel (18.). Thomas Nüdling stellte die Weichen für den TSV auf Sieg, als er in Minute 21 mit dem 2:1 zur Stelle war. Nach nur 30 Minuten verließ Louis Schrehardt von den Poppenhäuser das Feld, Felix Müller kam in die Partie. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Timo Trapp den Vorsprung des Gastgebers auf 3:1 (40.). Mit der Führung für den TSV Poppenhausen ging es in die Halbzeitpause. Durch ein Eigentor der SKG Gersfeld verbesserte der TSV Poppenhausen den Spielstand auf 4:1 für sich (53.). Claudius Jestaedt überwand den gegnerischen Schlussmann zum 5:1 für den TSV Poppenhausen (90.). Am Ende kam der TSV Poppenhausen gegen die SKG Gersfeld zu einem verdienten Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der TSV Poppenhausen im Klassement nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. Sieben Siege, vier Remis und sieben Niederlagen hat der TSV Poppenhausen derzeit auf dem Konto. Ausbaufähig: In den letzten fünf Partien kam der TSV Poppenhausen auf insgesamt nur drei Punkte und hätte somit noch einiges mehr holen können.

Mit lediglich acht Zählern aus 18 Partien steht die SKG Gersfeld auf einem Abstiegsplatz. Mit 67 Toren fing sich die SKG die meisten Gegentore in der A-Liga Fulda/Rhön ein. Nun mussten sich die Gersfelder schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Gast wartet schon seit zwölf Spielen auf einen Sieg.

Nach der klaren Niederlage gegen den TSV Poppenhausen ist die SKG Gersfeld weiter das defensivschwächste Team der A-Liga Fulda/Rhön.

Am kommenden Sonntag trifft der TSV Poppenhausen auf die SG Schmalnau/Hettenhausen, die SKG Gersfeld spielt am selben Tag gegen die SG Rönshausen.

Auch interessant