1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda

FV Horas II schießt sich an die Spitze

Erstellt:

Vereinslogo FV Horas II und SG Frischauf Fulda
FV Horas II schießt sich an die Spitze © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Frischauf Fulda kommt im neuen Fußballjahr einfach nicht auf die Beine und kassierte bereits zwei Niederlagen am Stück. An diesem Spieltag setzte es eine 1:4-Pleite.

Tobias Schreiner schoss in der dritten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für die Zweitvertretung des FV Horas. Bereits in der elften Minute erhöhte Michael Finke den Vorsprung des FVH. In der 26. Minute stellte der FV personell um: Per Doppelwechsel kamen Adam Nait-Slimani und Andre Winter auf den Platz und ersetzten Helson Quiala Sebastiao und Kevin Muth. Nach nur 27 Minuten verließ Robert Babich von den Horaser das Feld, Carlo Hellinger kam in die Partie. Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause. Nichts ließ Frischauf Fulda unversucht: Mit Adem Salih Yahya kam ein weiterer nomineller Angreifer in die Begegnung, der Jason Hammerl ersetzte (50.). Der FV Horas II musste den Treffer von Salih Yahya zum 1:2 hinnehmen (56.). In der 66. Minute brachte Winter das Netz für die Heimmannschaft zum Zappeln. Nait-Slimani stellte schließlich in der 80. Minute den 4:1-Sieg für den Spitzenreiter sicher. Nach abgeklärter Leistung blickte der FV Horas II auf einen klaren Heimerfolg über die SG Frischauf Fulda.

Die Abschlusstabelle führte den FV Horas II in der vergangenen Saison mit 29 Punkten auf dem fünften Platz auf. Der FV Horas II hat nun den ersten Saisonsieg eingefahren. Vorher hatte man eine Niederlage kassiert.

Den Blick aufs Klassement wird man bei Frischauf Fulda – losgelöst von der noch geringen Bedeutung der Tabelle – tunlichst vermeiden wollen: Nach dieser Niederlage ist Frischauf abgerutscht und steht aktuell nur auf dem 15. Rang.

Schon am Sonntag ist der FV Horas II wieder gefordert, wenn man beim Türkischer SV Fulda gastiert. Die SG Frischauf Fulda empfängt schon am Sonntag die SG Oberrode als nächsten Gegner.

Auch interessant