Vereinslogo Britannia Eichenzell II und FSV Germania Fulda
+
Germania Fulda geht erstmals in dieser Saison leer aus

A-Liga Fulda Abstiegsrunde: Britannia Eichenzell II – FSV Germania Fulda, 5:2 (0:1)

Germania Fulda geht erstmals in dieser Saison leer aus

Die Zweitvertretung von Britannia Eichenzell drehte einen 0:1-Pausenrückstand und kam am Ende zu einem deutlichen 5:2-Erfolg gegen den FSV Germania Fulda. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der FC Britannia II wusste zu überraschen.

Marcel Peilstöcker brachte sein Team in der zwölften Minute nach vorn. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den Germania Fulda für sich beanspruchte. Abdullah Özsuvaci änderte das Personal von Britannia Eichenzell II zu Beginn des zweiten Durchgangs. Leon Hagenmüller spielte fortan für Alexandru Iordache weiter. Für das erste Tor der Britannia war Abdullah Özsuvaci verantwortlich, der in der 63. Minute das 1:1 besorgte. Ab der 65. Minute bereicherte der für Lukas Teufel eingewechselte Sudaysi Abdi Hussein den FSV Germania Fulda im Vorwärtsgang. Hermon Berhane Teklehaimanot brachte der Germania nach 68 Minuten die 2:1-Führung. Der FC Britannia II stellte in der 70. Minute personell um: Gabriel Spiegel ersetzte Patrick Jäger und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Durchsetzungsstark zeigten sich die Britannen, als Lukas Schönherr (77.) und Özsuvaci (78.) schnell nacheinander im gegnerischen Strafraum zuschlugen. Mit einem schnellen Doppelpack (85./90.) zum 5:2 schockte Martin Kriwoschein Germania Fulda. Am Ende verbuchte Britannia Eichenzell II gegen den FSV die maximale Punkteausbeute.

Der FC Britannia II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als sieben Gegentreffer pro Spiel. Die Eichenzeller finden sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sechs. Der FCB präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 40 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Heimmannschaft. Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz von Britannia Eichenzell II.

In der Tabelle liegt der FSV Germania Fulda nach der Pleite weiter auf dem vierten Rang. Die gute Bilanz der Fuldaer hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Gast bisher fünf Siege, ein Remis und eine Niederlage.

Das könnte Sie auch interessieren