1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda

Rückkehrer Kircher plus elf: Viele Neue bei der SG Marbach/Dietershan

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Der neue Reserve-Coach Lukas Romeis (obere Reihe von links) mit den neuen Jugendspielern Leander Göb und Noel Kabsch sowie Emre Karadavut, Co-Trainer Özgür Kutluay und Spielertrainer Alexej Rexius. Ebenfalls neu sind (unten von links) Amir Almasri, Adi Hamidovic, Pascal Tekin, Haris Jamini und Michael Kircher.
Der neue Reserve-Coach Lukas Romeis (obere Reihe von links) mit den neuen Jugendspielern Leander Göb und Noel Kabsch sowie Emre Karadavut, Co-Trainer Özgür Kutluay und Spielertrainer Alexej Rexius. Ebenfalls neu sind (unten von links) Amir Almasri, Adi Hamidovic, Pascal Tekin, Haris Jamini und Michael Kircher. © Verein

Viele neue Gesichter gab es beim Trainingsauftakt der SG Marbach/Dietershan. Insgesamt zwölf Neuzugänge gibt es beim Fuldaer A-Ligisten.

Der bekannteste Neue: Angreifer Michael Kircher. Der 27-Jährige spielte für FT Fulda schon in der Gruppenliga und stieg zuletzt mit dem Haimbacher SV aus der Kreisoberliga ab. „Er besitzt im Sturm die Qualität, die uns zuvor gefehlt hatte“, freut sich der Sportliche Leiter Daniel Wagner über den Rückkehrer, der in der abgelaufenen Runde elf Treffer erzielen konnte.

Insgesamt zwölf Neuzugänge bei der SG Marbach/Dietershan

Ebenfalls neu sind Pascal Tekin (TSV Neuenberg) und Haris Jamini (SV Welkers), laut Wagner „zwei Spieler mit sehr hoher Qualität“. Dazu kommen mit Emre Karadavut (Türkischer SV Fulda) und Adi Hamidovic (TSV Heubach) zwei Akteure, „die sehr gut bei uns reinpassen werden“. Das Dutzend an Neuzugängen wird mit den Jugendspielern Leander Göb, Noel Kabsch, Dominik Böer, Lorenz Larbig, Amir Almasri sowie Leandro Gehmayer, der vom TSV Dalherda zurückkommt, und Tim Lehmann, der zuletzt pausierte, vollgemacht.

Zu guter Letzt gibt es einen neuen Trainer für die Reserve-Mannschaft. Lukas Romeis, der bis zuletzt den TSV Heubach gecoacht hatte, übernimmt den C-Ligisten. „Wir sind froh, mit Lukas einen erfahrenen Trainer für unsere zweite Mannschaft gewonnen zu haben, der aus Dietershan kommt und das gesamte Umfeld bestens kennt“, schließt Wagner.

Auch interessant