Vereinslogo SG Oberrode und FV Horas II
+
SG Oberrode schießt Tore am laufenden Band

A-Liga Fulda Aufstiegsrunde: SG Oberrode – FV Horas II, 8:1 (1:0)

SG Oberrode schießt Tore am laufenden Band

Die Zweitvertretung des FV Horas hat den Start ins neue Fußballjahr nach sieben Misserfolgen am Stück in den Sand gesetzt. Diesmal musste eine 1:8-Niederlage gegen die SG Oberrode verdaut werden. An der Favoritenstellung ließ die SG Oberrode keine Zweifel aufkommen und trug gegen den FV Horas II einen Sieg davon.

Marcel Schneider brachte die SG Oberrode in der 39. Minute nach vorn. Die SGO nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Beim FV Horas II kam zu Beginn der zweiten Hälfte Lion Awalom für Andreas Sawatzky in die Partie. Der FVH war gewillt, den Rückstand umzubiegen. Mit Alexander Gerk, der Diar Asad ersetzte, kam ein zusätzlicher nomineller Angreifer ins Spiel (49.). Für das 2:0 der SG Oberrode zeichnete David Hasenauer verantwortlich (54.). Der dritte Streich der SG war Mario Martinez vorbehalten (60.). Ab der 67. Minute bereicherte der für Michael Rummelhagen eingewechselte Benjamin Tölch die Oberroder im Vorwärtsgang. Für das 4:0 der Heimmannschaft sorgte Hasenauer, der in Minute 71 zur Stelle war. Vom Elfmeterpunkt erzielte Tobias Schreiner den Ehrentreffer für den FV Horas II (78.). Martinez gelang ein Doppelpack (82./83.), mit dem er das Ergebnis auf 6:1 hochschraubte. Innerhalb weniger Minuten trafen Toni Becker (85.) und Hasenauer (87.). Damit bewies die SG Oberrode nochmals die Durchschlagskraft der Offensive. Letztlich feierte die SG Oberrode gegen den FV Horas II nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Die SG Oberrode stabilisiert nach dem Erfolg über den FV Horas II die eigene Position im Klassement. Mit beeindruckenden 37 Treffern stellt die SG Oberrode den besten Angriff der A-Liga Fulda Aufstiegsrunde. Nur einmal gab sich die SG Oberrode bisher geschlagen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird die SG Oberrode die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Der FV Horas II muss den Kampf um den Klassenverbleib in der Rückrunde vom siebten Platz angehen. Die Offensive des FV zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 16 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar.

Nach der klaren Niederlage gegen die SG Oberrode ist der FV Horas II weiter das defensivschwächste Team der A-Liga Fulda Aufstiegsrunde.

Das könnte Sie auch interessieren