1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda

Topteam SG Marbach/Dietershan will punkten

Erstellt:

Vereinslogo Türkischer SV Fulda und SG Marbach/Dietershan
Topteam SG Marbach/Dietershan will punkten © SPM Sportplatz Media GmbH

Am Sonntag trifft der Türkischer SV Fulda auf Marbach/Dietershan. Der Türkischer SV strich am Sonntag drei Zähler gegen den FSV Germania Fulda ein (2:1). Das letzte Ligaspiel endete für die SG Marbach/Dietershan mit einem Teilerfolg. 5:5 hieß es am Ende gegen den Haimbacher SV.

Der Türkischer SV Fulda möchte gegen Marbach/Dietershan die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 0:5 deutlich unterlag.

Die Heimbilanz des Türkischer SV ist ausbaufähig. Aus elf Heimspielen wurden nur elf Punkte geholt. Im Tableau ist für den TSV mit dem elften Platz noch Luft nach oben. Die Offensive der Fuldaer zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 31 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die bisherige Ausbeute der Türken: sechs Siege, sieben Unentschieden und neun Niederlagen. Die passable Form der Heimmannschaft belegen sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Mit 42 ergatterten Punkten steht die SG Marbach/Dietershan auf Tabellenplatz drei. Die Angriffsreihe der Spielgemeinschaft lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 69 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Bilanz der SG nach 23 Begegnungen setzt sich aus 13 Erfolgen, drei Remis und sieben Pleiten zusammen. Der Gast ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Von der Offensive von Marbach/Dietershan geht immense Gefahr aus. Mehr als dreimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Dieses Spiel wird für den Türkischer SV Fulda sicher keine leichte Aufgabe, da die SG Marbach/Dietershan 17 Punkte mehr aus den bisherigen Spielen sammelte.

Auch interessant