Vereinslogo SG Rotenburg/Lispenhausen und SG Werratal
+
Kanngießer rettet Punkt in letzter Minute

A-Liga Hersfeld/Rotenburg Aufstiegsrunde: SG Rotenburg/Lispenhausen – SG Werratal, 3:3 (1:0)

Kanngießer rettet Punkt in letzter Minute

Im Spiel der SG Rotenburg/Lispenhausen gegen die SG Werratal gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung.

Marcel Möller nutzte die Chance für Rotenburg/Lispenh. und beförderte in der 20. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für die Heimmannschaft. In der 63. Minute verwandelte Christian Kraus einen Elfmeter zum 1:1 für die SG Werratal. Alin Cotan traf zum 2:1 zugunsten der Werrataler (66.). Andre Thornagel versenkte die Kugel zum 3:1 (71.). Mit dem zweiten Treffer von Möller rückte die SG Rotenburg/Lispenhausen wieder ein wenig an die SG Werratal heran (88.). Kurz vor dem Ende des Spiels jubelte Steffen Kanngießer mit seinen Teamkollegen über seinen Treffer in der 90. Minute, der einen Gleichstand herbeiführte. Letztlich gingen Rotenburg/Lispenh. und die SG Werratal mit jeweils einem Punkt auseinander.

Der letzte Dreier liegt für die SG Rotenburg/Lispenhausen bereits drei Spiele zurück.

Die SG Werratal muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als sechs Gegentreffer pro Spiel. Mit 33 geschossenen Toren gehört der Gast offensiv zur Crème de la Crème der A-Liga Hersfeld/Rotenburg Aufstiegsrunde.

Mit diesem Unentschieden verpasste die SG Rotenburg/Lispenhausen die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle verbesserte sich Rotenburg/Lispenh. trotzdem und steht nun auf Rang sechs. Zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen hat Rotenburg/Lispenh. derzeit auf dem Konto. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die SG Werratal wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Nächster Prüfstein für die SG Rotenburg/Lispenhausen ist die SG Nentershausen/W/S auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:30). Die SG Werratal misst sich zur selben Zeit mit dem FV Friedlos.

Das könnte Sie auch interessieren