Vereinslogo SG Rotensee/Wippersh./S. und FV Friedlos
+
Krebs glänzt als dreifacher Torschütze

A-Liga Hersfeld/Rotenburg Aufstiegsrunde: SG Rotensee/Wippersh./S. – FV Friedlos, 2:4 (2:2)

Krebs glänzt als dreifacher Torschütze

Die gute Serie der SG Rotensee/Wippersh./S. seit dem Saisonbeginn ist gerissen. Die SG verlor gegen den FV Friedlos mit 2:4 und steckte damit die erste Saisonniederlage ein.

Ein Doppelpack brachte den FV Friedlos in eine komfortable Position: Luis Krebs war gleich zweimal zur Stelle (4./21.). Ehe der Schiedsrichter Leonard Plutz (Burghaun) die Akteure zur Pause bat, erzielte Marvin Brandau aufseiten von Rot./Wipp./Schenkl. das 1:2 (41.). Leon Burkhard glich nur wenig später für die Spielgemeinschaft aus (45.). Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Eine Minute später ging der FV Friedlos durch den dritten Treffer von Krebs in Führung. Kurz vor Ultimo war noch Leonhard Banysch zur Stelle und zeichnete für das vierte Tor des FV verantwortlich (82.). Als der Unparteiische Leonard Plutz (Burghaun) die Begegnung schließlich abpfiff, war die SG Rotensee/Wippersh./S. vor heimischer Kulisse mit 2:4 geschlagen.

41 Tore – mehr Treffer als die Dreier-Spielgemeinschaft erzielte kein anderes Team der A-Liga Hersfeld/Rotenburg Aufstiegsrunde.

Nur einmal gab sich der FV Friedlos bisher geschlagen. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte der FV Sport seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt fünf Spiele ist es her.

Das könnte Sie auch interessieren