1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Hünfeld/Hersfeld

Ein Tor macht den Unterschied

Erstellt:

Vereinslogo SC Soisdorf und SV Wölf
Ein Tor macht den Unterschied © SPM Sportplatz Media GmbH

Zum Saisonende boten der SC Soisdorf und der SV Wölf den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:4. Der SC Soisdorf erlitt gegen den SV Wölf erwartungsgemäß eine Niederlage. Im Hinspiel hatte der SV Wölf mit 3:0 die Oberhand behalten.

Jan Göllmann brachte den SC Soisdorf in der 25. Minute ins Hintertreffen. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (43.) traf Daniel van Thiel zum Ausgleich für den SCS. In der Nachspielzeit schockte Niklas Schwalbach den SC, als er das Führungstor für den SV Wölf erzielte (45.). Der SV Wölf hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Marian Meissmer erhöhte für die Wölfe auf 3:1 (68.). Nils Schuhmann versenkte den Ball in der 75. Minute im Netz des rot-weißes Wolfsrudel. Das 4:2 des SVW bejubelte Michael Straub (84.). Kurz vor Schluss traf Tobias Bohn für den SC Soisdorf (92.). Am Ende verbuchte der SV Wölf gegen die Soisdorfer die maximale Punkteausbeute.

Meistens verließ der SC Soisdorf den Platz als Verlierer, insgesamt neunmal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur vier Siege und fünf Unentschieden. Der Sportclub beendet die Saison mit nur vier Punkten aus den letzten fünf Spielen und ist damit sicher alles andere als zufrieden.

Dass die Offensive des SV Wölf zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt der SV auf insgesamt 50 Treffer. Im gesamten Saisonverlauf holte die Elf von Coach Michael Straub elf Siege und zwei Remis und musste nur sechs Niederlagen hinnehmen.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist der SC Soisdorf zum TSV Ufhausen, während der SV Wölf am selben Tag beim SV Großenbach antritt.

Auch interessant