Vereinslogo SV Großenbach und SV Unterhaun
+
SV Unterhaun nicht zu stoppen

A-Liga Hünfeld/Hersfeld: SV Großenbach – SV Unterhaun, 0:3 (0:1)

SV Unterhaun nicht zu stoppen

Der SV Unterhaun erfüllte die letzte Pflichtaufgabe und gewann wenig überraschend gegen den SV Großenbach mit 3:0. An der Favoritenstellung ließ der SV Unterhaun keine Zweifel aufkommen und trug gegen den SV Großenbach einen Sieg davon. Im Hinspiel hatte der SV Unterhaun den SV Großenbach in die Schranken gewiesen und mit 6:1 gesiegt.

Adrian Bohle bediente Fabian Kallée, der in der 22. Spielminute zum 1:0 einschoss. Ab der 37. Minute bereicherte der für Lucas Führer eingewechselte Timo Lorenz den SV Unterhaun im Vorwärtsgang. Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. Kallée schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (53.). Lorenz stellte schließlich in der 84. Minute den 3:0-Sieg für den SV Unterhaun sicher. Die 0:3-Heimniederlage des SV Großenbach war Realität, als Schiedsrichter Alex Hermann (Philippsthal (Werra)) die Partie letztendlich abpfiff.

Zum Saisonabschluss kommt der SVG auf neun Siege, fünf Unentschieden und elf Niederlagen. Die Großenbacher beenden die Saison mit nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen und sind damit sicher alles andere als zufrieden.

Auch im letzten Spiel stellte der Angriff des SV Unterhaun noch einmal seine Qualitäten unter Beweis und hob damit die Anzahl der geschossenen Tore auf 79 an. Liga-Bestwert! Die Wölfe weisen mit 19 Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Den SVU scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Am nächsten Samstag reist der SV Großenbach zur SG DaNü/Gaalbern, zeitgleich empfängt der SV Unterhaun den SV Kirchhasel.

Das könnte Sie auch interessieren