1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Lauterbach

FSG Wartenberg gewährt Ehrentreffer

Erstellt:

Vereinslogo SG Stockhausen/Blankenau und FSG Wartenberg
FSG Wartenberg gewährt Ehrentreffer © SPM Sportplatz Media GmbH

Gegen die FSG Wartenberg holte sich die SG Stockhausen/Blankenau eine 1:4-Schlappe ab. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FSG Wartenberg heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Lauritz Möller musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Matthias Stroka weiter. Für das erste Tor sorgte Mohammad Zeitoun. In der 22. Minute traf der Spieler der FSG Wartenberg ins Schwarze. Wilhelm Liebelt erhöhte den Vorsprung der FSG nach 30 Minuten auf 2:0. Mit dem 3:0 durch Mark Petruschke schien die Partie bereits in der 35. Minute mit den Wartenberger einen sicheren Sieger zu haben. Der Gast dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. David Drabek schraubte das Ergebnis in der 47. Minute mit dem 4:0 für die FSG Wartenberg in die Höhe. Vom Elfmeterpunkt erzielte Tobias Schrimpf den Ehrentreffer für Stockhsn./Blankenau (88.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug die FSG Wartenberg die SG 4:1.

Zwei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme der SG Stockhausen/Blankenau bei. Die letzten Auftritte des Gastgebers waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

An der FSG Wartenberg gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst viermal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der A-Liga Fulda/Lauterbach. Nur einmal gab sich die FSG Wartenberg bisher geschlagen.

Das nächste Mal ist Stockhsn./Blankenau am 25.09.2022 gefordert, wenn man bei der SG Grebenhain/Bermuthshain antritt. Für die FSG Wartenberg geht es schon am Sonntag weiter, wenn man die Reserve der FSG Vogelsberg empfängt.

Auch interessant