1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Lauterbach

FSG Wartenberg jubelt bei Kleinlüder/Hainzell

Erstellt:

Vereinslogo SG Kleinlüder/Hainzell und FSG Wartenberg
FSG Wartenberg jubelt bei Kleinlüder/Hainzell © SPM Sportplatz Media GmbH

Die FSG Wartenberg geht mit einem 4:2-Erfolg bei der SG Kleinlüder/Hainzell in die Saisonpause. Kleinlüder/Hainzell hatte im Hinspiel an der eigenen Vormachtstellung keinerlei Zweifel aufkommen lassen und sich klar mit 5:1 durchgesetzt.

Die FSG Wartenberg erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Lauritz Möller traf in der sechsten Minute zur frühen Führung. Die FSG baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 2:0 für die Gäste durch ein Eigentor der SG Kleinlüder/Hainzell in der 16. Minute. Andre Weise ließ sich in der 17. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für Kleinlüder/Hainzell. Henrik Engler glich nur wenig später für die SG aus (22.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Moritz Kolb verwandelte in der 58. Minute einen Elfmeter und brachte der FSG Wartenberg die 3:2-Führung. Mit dem 4:2 sicherte Möller den Wartenberger nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (90.). Schließlich strich die FSG Wartenberg die Optimalausbeute gegen die SG Kleinlüder/Hainzell ein.

Am Ende der Saison steht Kleinlüder/Hainzell im sicheren Mittelfeld auf Platz acht. Die Gastgeber stehen mit insgesamt sieben Siegen, vier Remis und fünf Niederlagen zum Saisonabschluss recht gut da. Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen machte die SG Kleinlüder/Hainzell deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Die FSG Wartenberg befindet sich mit 28 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld. Im gesamten Saisonverlauf holte die FSG Wartenberg acht Siege und vier Remis und musste nur vier Niederlagen hinnehmen. Die FSG Wartenberg verabschiedet sich mit einer souveränen Leistung in den letzten fünf Spielen, in denen man zehn Punkte einsammelte.

Am kommenden Montag trifft Kleinlüder/Hainzell auf die SG Stockhausen/Blankenau, die FSG Wartenberg spielt am selben Tag gegen die Reserve des SV Müs.

Auch interessant