Vereinslogo FSG Wartenberg und FSV Pfordt
+
FSV Pfordt glückt nur der Ehrentreffer

A-Liga Fulda/Lauterbach: FSG Wartenberg – FSV Pfordt, 4:1 (3:0)

FSV Pfordt glückt nur der Ehrentreffer

Der FSV Pfordt steckte zum Saisonausklang bei der FSG Wartenberg eine 1:4-Niederlage ein. Die FSG Wartenberg ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den FSV Pfordt einen klaren Erfolg. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften in Sachen Punkteausbeute nichts getan und je einen Zähler geholt.

Das Resultat hatte 2:2 gelautet.

Moritz Kolb traf früh und machte mit seinem Doppelpack den Traumstart der FSG Wartenberg perfekt (2./3.). Mit dem 3:0 durch Jonas Treidler schien die Partie bereits in der 29. Minute mit der FSG einen sicheren Sieger zu haben. Die Wartenberger gaben in Durchgang eins klar den Ton an. Folgerichtig stand zur Pause eine klare Führung auf dem Zettel. In der 47. Minute legte Wilhelm Liebelt zum 4:0 zugunsten der Spielgemeinschaft nach. Cristian Turcin erzielte in der 73. Minute den Ehrentreffer für den FSV Pfordt. Letztlich fuhr die FSG Wartenberg einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Mit der Offensive der Heimmannschaft musste in dieser Saison jeder rechnen, denn nach allen 21 Spielen war die FSG Wartenberg mit 54 Treffern vorm gegnerischen Tor sehr erfolgreich. Zum Saisonabschluss kommt die FSG Wartenberg auf elf Siege, sechs Unentschieden und vier Niederlagen.

Im gesamten Saisonverlauf holte der FSV Pfordt elf Siege und vier Remis und musste nur fünf Niederlagen hinnehmen. Die Situation beim FSV bleibt angespannt. Gegen die FSG Wartenberg kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Am Mittwoch empfängt die FSG Wartenberg den TSV Ilbeshausen. Für den FSV Pfordt geht es am kommenden Sonntag bei der Reserve der SG Schlitzerland weiter.

Das könnte Sie auch interessieren