Vereinslogo SG Schlitzerland II und SG Lautertal
+
Fünfte Pleite der SG Schlitzerland II in Serie

A-Liga Fulda/Lauterbach: SG Schlitzerland II – SG Lautertal, 1:2 (1:1)

Fünfte Pleite der SG Schlitzerland II in Serie

Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor die Zweitvertretung der SG Schlitzerland 1:2 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Im Hinspiel hatte die SG Schlitzerland II einen knappen 2:1-Sieg eingefahren.

Durch einen Elfmeter von Mirco Wiegel gelang der SG Lautertal das Führungstor. Amer Aljaed witterte seine Chance und schoss den Ball zum 1:1 für die SG Schlitzerland II ein (36.). Der Schiedsrichter schickte schließlich beide Mannschaften ohne weitere Änderung am Spielstand in die Kabinen. In Durchgang zwei lief Paul Mohr anstelle von Jannis Kimm für die SG Lautertal auf. Die SG Schlitzerland II ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Patrick Stenger nun für Leon Kumpf weiterspielte. Die SG Lautertal erhöhte in der 67. Minute schließlich das Risiko, brachte mit Stefan Herget für Johannes Mohr einen nominellen Stürmer für einen etatmäßigen Verteidiger. Per Elfmeter erhöhte Wiegel in der 68. Minute seine Torausbeute an diesem Tag auf zwei Treffer – 2:1 für den Gast. Schließlich holte die SG Lautertal gegen den direkten Abstiegskonkurrenten die Big Points und feierte einen 2:1-Sieg.

Wo bei der SG Schlitzerland II der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 23 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Meistens verließen die Schlitzerländer den Platz als Verlierer, insgesamt 14-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur drei Siege und vier Unentschieden. Dem Heimteam bleibt das Pech treu, was die fünfte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt.

Mit 87 Gegentreffern stellte die SG Lautertal die schlechteste Defensive der Liga. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Die SG Lautertal schoss lediglich 16 Tore.

Am kommenden Freitag tritt die SG Schlitzerland II bei der SG Stockhausen/Blankenau an, während die SG Lautertal zwei Tage später den VfL Lauterbach empfängt.

Das könnte Sie auch interessieren