1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Lauterbach

Grebenhain/Berm. mit finalem Feuerwerk

Erstellt:

Vereinslogo SG Grebenhain/Bermuthshain und SG Lautertal
Grebenhain/Berm. mit finalem Feuerwerk © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Lautertal bestätigte auch im letzten Ligaspiel die schlechte Saisonleistung und verabschiedet sich mit einer 0:8-Niederlage gegen die SG Grebenhain/Bermuthshain aus der A-Liga Fulda/Lauterbach. An der Favoritenstellung ließ Grebenhain/Berm. keine Zweifel aufkommen und trug gegen die SG Lautertal einen Sieg davon.

Im Hinspiel hatte sich die SG Lautertal als keine große Hürde erwiesen und mit 1:5 verloren.

Die SG Grebenhain/Bermuthshain legte los wie die Feuerwehr und ließ durch einen Doppelschlag von Jannik Braun aufhorchen (11./13.). Steffen Kreller-Beetz brachte die Heimmannschaft in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (19.). Die SG Lautertal ließ zumindest bis zur Pause kein weiteres Tor zu und so blieb es bis zum Halbzeitpfiff beim deutlichen Vorsprung von Grebenhain/Berm. Mit weiteren Toren von Abdul Schure (63.), Braun (67.) und Tim Ittmann (73.) stellte die SG Grebenhain/Bermuthshain den Stand von 6:0 her. In der 80. Minute legte Pierre Hintz zum 7:0 zugunsten von Grebenhain/Berm. nach. Die SG Grebenhain/Bermuthshain baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus: 8:0 für Grebenhain/Berm. durch ein Eigentor der SG Lautertal in der 88. Minute. Eddy Scheufele (Romrod) pfiff schließlich das Spiel ab, in dem die SG Grebenhain/Bermuthshain bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Am Ende der Saison steht Grebenhain/Berm. im sicheren Mittelfeld auf Platz sechs. Dass die Offensive der SG Grebenhain/Bermuthshain zu den besten der Liga gehört, zeigte man auch im letzten Spiel. Damit kommt Grebenhain/Berm. auf insgesamt 43 Treffer. Zum Saisonabschluss weist die SG Grebenhain/Bermuthshain lediglich acht Siege vor, denen drei Remis und sechs Niederlagen gegenüberstehen.

Mit 73 Gegentreffern stellte die SG Lautertal die schlechteste Defensive der Liga. Nach allen 17 Spielen stehen die Gäste auf dem 13. Tabellenplatz. Von diesem Angriff hatten alle Mannschaften der Liga in dieser Spielzeit am wenigsten zu befürchten: Die SG Lautertal schoss lediglich 13 Tore.

Während Grebenhain/Berm. am kommenden Montag den VfL Lauterbach empfängt, bekommt es die SG Lautertal am selben Tag mit der Zweitvertretung der FSG Vogelsberg zu tun.

Auch interessant