1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Fulda/Lauterbach

SG Johannesberg II stoppt Talfahrt

Erstellt:

Vereinslogo SG Johannesberg II und SG Grebenhain/Bermuthshain
SG Johannesberg II stoppt Talfahrt © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung der SG Johannesberg kam am Donnerstag zu einem 4:2-Erfolg gegen die SG Grebenhain/Bermuthshain. Mit breiter Brust war die SG Grebenhain/Bermuthshain zum Duell mit der SG Johannesberg II angetreten – der Spielverlauf ließ bei Grebenhain/Berm. jedoch Ernüchterung zurück. Grebenhain/Berm.

war im Hinspiel gegen die SG Johannesberg II in allen Belangen überlegen gewesen und hatte einen 6:1-Sieg eingefahren.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag die SG Johannesberg II bereits in Front. Niklas Guender markierte in der dritten Minute die Führung. In der 25. Minute brachte Pierre Hintz den Ball im Netz der SGJ unter. Christian Ihrig stellte die Weichen für die Johannesberger auf Sieg, als er in Minute 37 mit dem 2:1 zur Stelle war. Ein Tor auf Seiten der Heimmannschaft machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Heiko Oechler sicherte der SG Grebenhain/Bermuthshain nach 51 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. David Koerbel versenkte die Kugel zum 3:2 (80.). Das 4:2 für die SG Johannesberg II stellte Guender sicher. In der 89. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Mit Ablauf der Spielzeit schlug die SG Johannesberg II Grebenhain/Berm. 4:2.

Die SG Johannesberg II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Durch die drei Punkte gegen die SG Grebenhain/Bermuthshain verbesserte sich die SG Johannesberg II auf Platz zwölf. Mit 67 Toren fing sich die SG Johannesberg II die meisten Gegentore in der A-Liga Fulda/Lauterbach ein. Die SG Johannesberg II bessert ihre eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, fünf Unentschieden und 15 Pleiten. Nach neun Spielen ohne Sieg bejubelte die SG Johannesberg II endlich wieder einmal drei Punkte.

Grebenhain/Berm. befindet sich mit 29 Zählern kurz vor dem Abschluss der Saison im Niemandsland der Tabelle. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte die Spielgemeinschaft die dritte Pleite am Stück.

Auch interessant