Vereinslogo FSG Wartenberg und VfL Lauterbach
+
VfL Lauterbach verlangt FSG Wartenberg alles ab

A-Liga Fulda/Lauterbach: FSG Wartenberg – VfL Lauterbach, 2:1 (1:1)

VfL Lauterbach verlangt FSG Wartenberg alles ab

Nach 90 Minuten im letzten Match der Saison verlor der VfL Lauterbach 1:2 und verließ den Platz wie so oft in dieser Saison ohne Punkte. Luft nach oben hatte die FSG Wartenberg dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel hatte sich die FSG Wartenberg auf dem Platz des VfL Lauterbach die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 2:0 gewonnen.

Der VfL Lauterbach ging durch Benjamin Hartmann in der 15. Minute in Führung. Nils Jander nutzte die Chance für die FSG Wartenberg und beförderte in der 26. Minute das Leder zum 1:1 ins Netz. Wenig später kamen Wilhelm Liebelt und David Drabek per Doppelwechsel für Benedikt Füg und Moritz Möller auf Seiten der FSG ins Match (33.). Ohne weitere Tore ging es in die Pause. Julian Paszkiewicz machte in der 68. Minute das 2:1 der FSG Wartenberg perfekt. Am Ende behielt die FSG Wartenberg gegen den VfL Lauterbach die Oberhand.

Die FSG Wartenberg weist mit zwölf Siegen, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

Mit 66 Gegentoren gab die Hintermannschaft des VfL Lauterbach in dieser Spielzeit ein ziemlich betrübliches Bild ab. Meistens verließ der VfL den Platz als Verlierer, insgesamt 18-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur vier Siege und zwei Unentschieden. Die Kreisstädter ließen in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherten sich nur einmal die Maximalausbeute.

Das könnte Sie auch interessieren