Vereinslogo SV Niederzell und SV Herolz
+
Gerlach macht Last-Minute-Remis perfekt

A-Liga Schlüchtern Aufstiegsrunde: SV Niederzell – SV Herolz, 2:2 (1:1)

Gerlach macht Last-Minute-Remis perfekt

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich der SV Niederzell und der SV Herolz mit 2:2. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Der SV Niederzell geriet schon in der sechsten Minute in Rückstand, als Valentin Kolb das schnelle 1:0 für den SV Herolz erzielte. Der SV Niederzell wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Tim Knüttel kam für Philipp Depta (26.). Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (44.) traf Johannes Egner zum Ausgleich für den SVN. Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Martin Lisiecki verwandelte in der 70. Minute einen Elfmeter und brachte dem SV Niederzell die 2:1-Führung. Kurz vor Ende der Partie war es Dennis Gerlach, der den SV Herolz rettete und den Ausgleich markierte (85.). Letztlich gingen der SV Niederzell und der SV Herolz mit jeweils einem Punkt auseinander.

Die Offensivabteilung des SV Niederzell funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 39-mal zu. Nur einmal gaben sich die Niederzeller bisher geschlagen.

Offensiv konnte dem SV Herolz in der A-Liga Schlüchtern Aufstiegsrunde kaum jemand das Wasser reichen, was die 35 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen hat der SVH derzeit auf dem Konto. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte die Germania nur fünf Zähler.

Mit diesem Unentschieden verpasste der Gast die Chance, an einem direkten Konkurrenten vorbeizuziehen. In der Tabelle stehen die Germanen damit auch unverändert auf Rang vier.

Das könnte Sie auch interessieren