Vereinslogo SG Altengronau/Jossa und SG Veitsteinbach
+
Klatsche bei Altengronau/Jossa

A-Liga Schlüchtern Abstiegsrunde: SG Altengronau/Jossa – SG Veitsteinbach, 6:2 (2:0)

Klatsche bei Altengronau/Jossa

Die SG Altengronau/Jossa erreichte einen deutlichen 6:2-Erfolg gegen die SG Veitsteinbach. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Altengronau/Jossa enttäuschte die Erwartungen nicht.

Für das 1:0 und 2:0 war Nico Zeller verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (27./39.). Mit der Führung für die SG Altengronau/Jossa ging es in die Halbzeitpause. Michael Hack schlug doppelt zu und glich damit für die SG Veitsteinbach aus (54./58.). Für das 3:2 von Altengronau/Jossa zeichnete Julian Ries verantwortlich (65.). In der 77. Minute brachte Mario Ries das Netz für die Spielgemeinschaft zum Zappeln. Niklas Kress gelang ein Doppelpack (82./90.), mit dem er das Ergebnis auf 6:2 hochschraubte. Insgesamt reklamierte die SG Altengronau/Jossa gegen die SG Veitsteinbach einen ungefährdeten Heimerfolg für sich.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Altengronau/Jossa in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den ersten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 33 Treffern stellt die Heimmannschaft den besten Angriff der A-Liga Schlüchtern Abstiegsrunde. Die SG Altengronau/Jossa ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile vier Siege und zwei Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich Altengronau/Jossa selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

44 Gegentreffer musste die SG Veitsteinbach im Verlauf dieser Saison bereits hinnehmen – kein Team kassierte mehr. Die Veitsteinbacher holten auswärts bisher nur zwei Zähler. Um den Klassenerhalt zu realisieren, muss die SGV in der Rückrunde zwingend Boden gutmachen. Die bisherige Saisonbilanz der Rot-Weißen bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Pleiten schwach. Nur einmal ging das Schlusslicht in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Das könnte Sie auch interessieren