1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Schlüchtern

Teure Spielabsetzung: Mottgers/Schwarzenfels muss fast 300 Euro bezahlen

Erstellt: Aktualisiert:

Fussball SG Mottgers/Schwarzenfels
Einen finanziellen Tiefschlag erlitt die SG Mottgers/Schwarzenfels. © Oliver Müller

Bei der Rückrundenbesprechung der A-Liga Schlüchtern hat die SG Mottgers/Schwarzenfels finanziellen Schaden erlitten. Es geht um eingekaufte Getränke, Bratwürste und Fahrtkosten.

Eigentlich hätte die SG Mottgers/Schwarzenfels am letzten Spieltag vor der Winterpause bei der SG Oberkalbach antreten sollen. Doch da dem Tabellenachten nicht genügend Spieler zur Verfügung standen, um nach der 1:7-Niederlage im Hinspiel konkurrenzfähig antreten zu können, sagte der Verein aus dem Sinntal die Partie ab. Recht spät allerdings.

Mottgers/Schwarzenfels muss fast 300 Euro bezahlen

Denn in Oberkalbach waren die Planungen fürs abschließende Heimspiel abgeschlossen, der Verein hatte schon für die Verpflegung der Zuschauer eingekauft und blieb durch die Spielabsage darauf sitzen. Die SGO bekam diese Kosten allerdings zurückerstattet, wie auf der Rückrundenbesprechung bekannt wurde.

Einzelrichter Volker Schulteis ließ die Vereinsvertreter wissen, dass die SG Oberkalbach Unkosten, dazu gehören neben der Verpflegung von Getränken und Bratwürsten auch die Fahrtkosten aus dem Hinspiel, von insgesamt 197 Euro geltend gemacht habe, die von der SG Mottgers/Schwarzenfels gemäß Strafordnung des HFV zu erstatten seien. Zuzüglich der Gebühren in Höhe von 102 Euro, die für eine Absage zu zahlen sind, ein Nichtantritt, die dem Verein nun teuer zu stehen kommt.

Auch interessant