1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. A-Liga Schlüchtern

SG Distelrasen verlängert mit Mötzung - Angreifer Arndt kommt

Erstellt:

Philipp Mötzung Trainer SG Distelrasen
Philipp Mötzung bleibt Spielertrainer der SG Distelrasen - und kann in der Rückrunde auch wieder aufs Spielfeld. © Oliver Müller

Die SG Distelrasen hat die Winterpause gut genutzt und den Vertrag mit Spielertrainer Philipp Mötzung für die kommende Saison verlängert. Zudem steht mit Pascal Arndt (Flieden II) ein Sommer-Zugang für den Tabellenzweiten der A-Liga Schlüchtern bereits fest.

„Wir sind absolut begeistert von Philipps Engagement weit über das Sportliche hinaus, aber vor allem von seiner Arbeit: Wie er die Mannschaft erreicht, anspricht und die Jungs verbessert. Es ist sein Verdienst, dass auch die Zuschauer wieder voll hinter der Mannschaft stehen“, erklären Rolf Eckart und Florian Seelig aus der Sportlichen Leitung der SG Distelrasen.

SG Distelrasen verlängert mit Spielertrainer Philipp Mötzung

Zur Rückrunde kann die SGD auch auf den Spieler Philipp Mötzung bauen, der die Mannschaft wegen eines Syndesmodesbandrisses bisher nur von außen betreut hatte. „Darauf freuen wir uns besonders“, betonen Eckart und Seelig. Weil Fabian Rüffer nach einem Kreuzbandriss ebenso wieder einsteigt wie Hendrik Heil und Jens Kouba nach Handbrüchen sowie Keeper Oliver Schreiner nach einem Bandscheibenvorfall, hat Mötzung ab März mehr personelle Möglichkeiten.

Die Verantwortlichen haben die Winterpause nicht nur genutzt, um den Vertrag mit Mötzung und Co-Trainer Kevin Pioch zu verlängern, sondern auch zahlreiche Spielergespräche geführt. Der Lohn der guten Vorrunde: Alle Akteure haben ihre Zusage für die neue Saison gegeben. Dann kann Mötzung auch auf einen ehemaligen Mitspieler bauen: Pascal Arndt kommt vom Kreisoberligisten Flieden II zur Dreier-Spielgemeinschaft nach Breitenbach, Hintersteinau und Wallroth. „Ein Stürmertyp wie Pascal hat uns gefehlt. Er hat den Körper, um den Ball auch mal zu halten, kann sich durchsetzen und weiß, wo das Tor steht“, freuen sich Eckart und Seelig über die Zusage des 27-Jährigen.

In der Winterpause konnte die SGD noch zwei Zugänge für die in der B-Liga spielende zweite Mannschaft eintüten: Vom SV Marjoß kommt der in Wallroth wohnende Björn Wiegleb, zudem kehrt Christoph Jöckel nach einigen Jahren als Spielertrainer bei der KSG Wüstwillenroth zur SGD zurück. Und auch im Team um das Team hat der A-Ligist Zuwachs bekommen: Künftig kümmert sich ein Physiotherapeut bei den Spielen und im Training um die Belange der Spieler.

Auch interessant