1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Gruppenliga Fulda

Walt fliegt, TSV siegt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Johannes Götze

Der Pokal kommt zwar etwas klein daher, dafür war der Umschlag von Künzells Bürgermeister Timo Zentgraf mit 200 Euro für den Sieger stattlich gefüllt.
Der Pokal kommt zwar etwas klein daher, dafür war der Umschlag von Künzells Bürgermeister Timo Zentgraf mit 200 Euro für den Sieger stattlich gefüllt. © Johannes Götze

Der TSV Künzell hat sich den Gemeindepokal gesichert: Gegen Kreisoberligist TSV Bachrain siegte der Gruppenligist im Endspiel in Dirlos mit 1:0 (1:0).

Das goldene Tor erzielte Neuzugang Dennis Broschke, der nach zwölf Minuten wenig nach David Heils guter Flanke hatte. Und hätte Broschke nur wenige Minuten später seinen persönlichen Doppelpack geschnürt, die rund 300 Zuschauer hätten wohl einen geruhsamen Nachmittag verlebt. So aber hielt Bachrain das Spiel offen und war über weite Strecken mindestens ebenbürtig. Insgesamt war das Spiel aber recht niveauarm – im Gegensatz zu den meisten vorherigen Spielen in der Gemeindepokal-Woche, unter die Dennis Grösch, Sportlicher Leiter der FSG Dipperz/Dirlos, ein rundum positives Reümee zog: „Es waren richtig gute Spiele dabei, es verlief alles fair, die Zuschauer haben die Tage total angenommen. Das hat Spaß gemacht.“

Bitter verlief der Nachmittag für Bachrains Friedrich Walt: Der wurde zehn Minuten nach der Pause etwas unbeholfen von Künzells Philipp Kraus gefoult, er bekam den Freistoß zugesprochen, Kraus aber keine Gelbe Karte. Walt schaute Schiedsrichter Sebastian Schaub danach laut eigenem Bekunden etwas streng an, sah daraufhin Gelb und zur Verwunderung aller 20 Sekunden später Rot. Wie Walt aufklärte, hatte er bereits in Halbzeit eins Gelb gesehen, dies hatte Schaub offensichtlich vergessen und wurde von einem Künzeller Spieler darauf aufmerksam gemacht, weswegen er mit der Roten Karte die Gelb-Rote Karte signalisieren wollte. Nach dem Platzverweis wollte Walt Schaub die Hand reichen, dies verweigerte der Schiedsrichter aber vehement. Walt vergab Mitte der ersten Halbzeit die größte Ausgleichsgelegenheit, als er einen Kopfball nach Raphael Links Ecke knapp über das Tor setzte.

Der Spielplan:

Gruppe A
Künzell – Pilgerzell 4:1
Dietershausen/Friesenhausen – Künzell 0:3
Pilgerzell – Dietersh./Friesenhausen 1:3 
1. Künzell (2 Spiele / 7:1 Tore / 6 Punkte) 
2. Dietershausen/Friesenhausen (2 Spiele / 3:4 Tore / 3 Punkte) 
3. Pilgerzell (2 Spiele / 2:7 Tore / 0 Punkte)

Gruppe B
Dipperz/Diros – Edelzell/Engelhelms 1:1
Bachrain – Dipperz/Dirlos 0:0
Edelzell/Engelhelms – Bachrain 0:1 
1. Bachrain (2 Spiele / 1:0 Tore / 4 Punkt) 
2. Dipperz/Dirlos (2 Spiele / 1:1 Tore / 2 Punkt) 
3. Edelzell/Engelhelms (2 Spiele / 1:2 Tore / 1 Punkt) 

Spiel um Platz drei
Dipperz/Dirlos – Dietershausen/Friesenhausen 2:1

Finale
Künzell – Bachrain 1:0

Platz drei sicherte sich der Gastgeber dank eines 2:1 (0:0)-Erfolgs gegen die SG Dietershausen/Friesenhausen. Der Sieg war verdient, weil bei dem noch am Tag zuvor kämpfenden A-Ligisten gegen den Kreisoberligisten am Ende etwas die Puste ausging. Marius Lepa und Florian Stüss schossen die Tore für DiDi, Spielertrainer Marius Link glich zwischenzeitlich aus. Bitter für Dipperz/Dirlos: Florian Beier zog sich eine Rippenverletzung zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Aufstellungen:

TSV Künzell: Kircher; Schramm, Heinze, Tekleyes, Kraus, Broschke, Heil, Durdu, Jestädt, Drews, Vrgoc (Paul, Schel, Diegelmann, Emde, Breunung).
TSV Bachrain: Pappert; Walt, Sondergeld, Link, Acar, Fuchs, Weldetnsae, Brähler, Lesser, Haile Negussie, Can (Pappert, Diegelmann, Ristic, Kramm).
FSG Dipperz Dirlos: J. Goldbach; Weber, Müller, Burkart, Stüss, Hohmann, M. Goldbach, Herzog, Gutberlet, Beier, Lepa (Hofacker, Breitung).
SG Dietershausen/Friesenhausen: Lehnert; Reinhardt, Wald, Link, Maierhof, Wetzel, Henkel, Obengm Schleicher, Storch, L. Mans (Frank, Witzel, C. Mans).

Auch interessant