Romeo Andrijasevic von FT Fulda ist zufrieden mit dem Ergebnis in Freiensteinau.
+
Romeo Andrijasevic ist zufrieden mit dem Ergebnis in Freiensteinau.

TSV gewinnt glücklich

Mit Nullnummer im Gepäck auf Mannschaftsfahrt

Ein Stimmungskiller wird es für Gruppenligist FT Fulda nicht sein, dass die Partie bei der SG Freiensteinau torlos endete. Am Samstag bricht die Mannschaft zur Fahrt nach Malaga auf.

Ein gerechtes Ergebnis war die Nullnummer, wie FT-Trainer Romeo Andrijasevic unterstreicht: „Ich denke, beide Mannschaften hätten durch das eine Tor gewinnen können. Zum Schluss war es so in Ordnung. Wir sind nicht im Rhythmus und haben einen starken Gegner bespielt. Ich bin zufrieden.“

Die Fuldaer agierten mit langen Bällen, was aus Sicht Andrijasevic‘ allerdings zu selten zu guten Gelegenheiten führte. Freiensteinau setzte auf ein schnelles Umschaltspiel, kam dadurch schon etwas gefälliger vor das Tor von FT. „Da waren sie sehr stark und hätten vor allem durch Konter ein Tor erzielen können“, sagt Andrijasevic. Am Samstag geht es für ein paar Tage nach Malaga, eine vorgezogene Abschlussfahrt. Der Spielplan gibt es her, denn das nächste Spiel von FT Fulda steigt erst am 30. April.

Später Elfmeter beschert glücklichen Sieg

In einem Spiel auf mäßigem Niveau setzte sich der TSV Künzell letztlich glücklich durch - weil Julian Parzeller Nervenstärke bewies und den von Patrick Müller an Tim Farnung verursachten Elfmeter wenige Augenblicke vor dem Spielende verwandelte (90.). Glücklich auch deshalb, weil die Hausherren die größeren Chancen hatten. Allen voran Nico Andic, der in der ersten Halbzeit auf dem Weg zum 1:0 für Kressenbach/Ulmbach allerdings scheiterte.

Der TSV war lediglich aus der zweiten Reihe gefährlich, ein Tor hatte sich gegen diszipliniert verteidigende Kressenbach/Ulmbacher allerdings nicht abgezeichnet. Bis eben Müller Farnung foulte und den TSV Künzell so von einer Menge Abstiegssorgen befreit.

Statistik:

SG Freiensteinau - FT Fulda 0:0. Schiedsrichter: Sören Glock (SG Breitenbach). Zuschauer: 130.

SG Kressenbach/Ulmbach - TSV Künzell 0:1 (0:0). Schiedsrichter: Alexander Hauser (FC Waldbrunn). Zuschauer: 150. Tor: 0:1 Julian Parzeller (90., Foulelfmeter).

Das könnte Sie auch interessieren