1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Gruppenliga Fulda

Nteugha wieder ein Teutone

Erstellt:

Großenlüders neue Gesichter (von links): Boris Nteugha, Adrian Beyer, Constantin Jökel, Jannic Bien, Max Klitsch und Noah Hubl.
Großenlüders neue Gesichter (von links): Boris Nteugha, Adrian Beyer, Constantin Jökel, Jannic Bien, Max Klitsch und Noah Hubl. © Verein

Nach einem einjährigen Intermezzo bei der SG Rönshausen kehrt Boris Nteugha zum Gruppenligisten SV Großenlüder zurück. Fünf weitere Neuzugänge begrüßte die Teutonia neben dem Rückkehrer.

Der 34-Jährige wechselte im Sommer 2021 zum Kreisoberligisten Rönshausen, konnte den Abstieg in die A-Liga aber nicht verhindern. Großenlüder nahm Nteugha wieder auf und verstärkt mit ihm die Defensive. Bekannt waren bereits die Wechsel von Adrian Beyer (Spvgg. Hosenfeld) und Noah Hubl (JFV Gemeinde Petersberg). Dazu gesellen sich Torhüter Constantin Jökel (SG Stockhausen/Blankenau) sowie die Jugendspieler Jannic Bien und Max Klitsch. Der Gruppenligist bleibt mit den Wechseln seiner Philosophie treu, auf Spieler aus der eigenen Jugend oder aus der näheren Umgebung von Großenlüder zu setzen.

Auch interessant