1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Gruppenliga Fulda

Jäger und SG O/Z machen Schluss

Erstellt: Aktualisiert:

Die Zeit läuft für Michael Jäger bei der SG Oberzell/Züntersbach ab. Foto: Oliver Müller
Die Zeit läuft für Michael Jäger bei der SG Oberzell/Züntersbach ab. © Oliver Müller

Gruppenligist SG Oberzell/Züntersbach und Trainer Michael Jäger gehen nach dieser Saison getrennte Wege. Nun wollen die Sinntaler Spielgemeinschaft und der Coach aus Heubach auch noch ihr drittes Jahr mit dem Klassenerhalt krönen.

Die Pressemitteilung, die die SG O/Z versandte, ist geprägt von Respekt und Wertschätzung für die Arbeit ihres Trainers, der von sich aus das Ende seiner Tätigkeit suchte.

So heißt es: „Michael hat uns früh informiert, dass er sein Traineramt im Sommer niederlegen möchte. Beide Seiten sind der Überzeugung, dass drei Jahre eine ideale Dauer sind, in der noch keine Abnutzungserscheinungen auftreten. Um dem vorzubeugen und den Spielern einen neuen Anreiz zu bieten, war man sich einig und respektierte die Entscheidung von Michael, das Engagement im Sommer in einem sehr loyalen und freundschaftlichen Verhältnis zu beenden.“

Bei der Spielgemeinschaft blickt man ausgesprochen wohlwollend auf die gemeinsame Zeit zurück: „Wir hatten bis heute zweieinhalb tolle und erfolgreiche Jahre. Mit Michael Jäger konnten wir uns in der Gruppenliga etablieren und zu der Mannschaft entwickeln, gegen die die wenigsten Gegner gerne spielen. Michael haben wir es zu verdanken, dass wir in der vorletzten Spielzeit zur Corona-Unterbrechung auf dem ersten Tabellenplatz standen und lediglich aufgrund der Quotientenregel auf Rang fünf zurückfielen. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm die Klasse halten und auch im nächsten Jahr Teil der Gruppenliga sein werden.“

Die SG O/Z stellt aber auch fest: „Wenn man lange mit dem gleichen Spielerstamm arbeitet, braucht es hin und wieder neue Anreize, um Konzentration und Motivation hochzuhalten. Die Trennung im Sommer kommt zum richtigen Zeitpunkt.“ / KN/oi

Auch interessant