1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Mitte

KSV Niesig: Mit „Alphatier“ Kratz zum Klassenerhalt?

Erstellt:

Von: Steffen Kollmann

Gerade hat Rothemanns Kapitän Daniel Kratz getroffen. Zur neuen Saison will er als Spielertrainer möglichst oft jubeln dürfen. Foto: Kevin Kremer
In der Vorsaison jubelte Daniel Kratz als Spielertrainer über Tore des TSV Rothemann. Jetzt will er als Spieler des KSV Niesig den Klassenerhalt feiern. © Memento36

Der KSV Niesig muss nach einer starken Vorsaison kleinere Brötchen backen. Um den Klassenerhalt zu schaffen, hat sich der Mitte-Kreisoberligist im Winter verstärkt. 

Zu Beginn der Saison stand der KSV Niesig für Spektakel. Am dritten Spieltag gelang den Niesigern das Kunststück, sieben Tore in einem Spiel zu schießen – doch genauso viele wurden in der Auftaktbegegnung kassiert. Ein Fest für jeden Zuschauer, aber sicher nicht für einen Trainer. „Ich habe nach diesen Spielen versucht, das Hauptaugenmerk auf die Defensive zu legen – besonders auf die Umschaltmomente nach hinten. Das hat mit der Zeit immer besser funktioniert. Die Jungs haben verstanden, dass es wichtig ist, hinten nichts zu fressen. Denn nach vorne haben wir immer unsere Qualität“, unterstreicht Daniel Weiß.

Kreisoberliga Mitte: Daniel Kratz verstärkt KSV Niesig zur Rückrunde

Dass sein Team trotz aller Qualität und Siegen gegen Spitzenteams wie Bimbach oder Pilgerzell auf dem möglichen Abstiegsrelegationsrang überwintert, führt der Coach auf sein ständig wechselndes Personal zurück. Unter anderem fielen Tobias Eberlein (Schulterverletzung) und Benedikt Günder (Kreuzbandriss) – die in der Vorsaison die Schaltzentrale bildeten und mitverantwortlich waren, dass der KSV die Aufstiegsrunde erreichte – lange aus.

Deshalb geht es für Niesig in dieser Saison einzig und allein um den Klassenerhalt. „Jedem ist die Situation bewusst. Du musst jeden Sonntag 100 Prozent geben, sonst gewinnst du kein Spiel. Die Liga ist in dieser Saison noch einmal ausgeglichener und besser geworden“, betont Weiß, der sich optimistisch zeigt, dass der Ligaverbleib gelingen wird. „Es steht und fällt mit dem Personal. Wenn es besser läuft als in der Hinrunde, werden wir den Klassenerhalt schaffen.“

KSV Niesig: Trainer Daniel Weiß verlängert

Dafür haben die Niesiger personell nachgelegt. Gerade die Verpflichtung von Daniel Kratz, der in der Hinrunde Spielertrainer beim Süd-Kreisoberligisten Rothemann war, ist ein Statement. „Ich kenne Daniel bestimmt schon zehn Jahre lang, habe mit ihm in Eichenzell zusammengespielt und ihn nach Rothemann geholt. Wir haben uns nie aus den Augen verloren, außerdem wohnt er am Aschenberg. Daniel ist ein Alphatier, der uns im Abstiegskampf guttun wird“, sagt Weiß.

Ebenfalls neu ist Martin Martens, der über Kumpel Felix Baldauf den Weg von Welkers nach Niesig gefunden hat. Auf der Trainerposition setzt der KSV – anders als viele Vereine – derweil auf Kontinuität. Weiß wird im Sommer in seine vierte Saison gehen. „Nach drei Jahren macht man sich Gedanken. Aber die Resonanz aus der Mannschaft war positiv, außerdem ist das ein familiär geführter Verein mit einer tollen Kameradschaft.“

Auch interessant