Vereinslogo KSV Niesig und TSV Bachrain
+
Remis dank Phiri

Kreisoberliga Fulda-Mitte Aufstiegsrunde: KSV Niesig – TSV Bachrain, 3:3 (2:1)

Remis dank Phiri

Im Spiel des KSV Niesig gegen den TSV Bachrain gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3.

Mario Schlereth brachte sein Team in der elften Minute nach vorn. Mit Patrick Lesser wechselte Marius Link einen nominellen Stürmer ein, der neue Impulse in die Offensive bringen sollte. Für ihn wich Pierre Mistretta (23.). Sebastian Neu versenkte die Kugel zum 2:0 für den KSV Niesig (32.). Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Lesser auf Seiten des TSV Bachrain das 1:2 (41.). Zur Pause wusste der KSV Niesig eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Daniel Weiß änderte das Personal des KSV zu Beginn des zweiten Durchgangs. Marcel Rudolf spielte fortan für Schlereth weiter. In der 50. Minute war Lesser mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Mischa Ristic brachte den Ball zum 3:2 zugunsten des TSV Bachrain über die Linie (61.). Wer glaubte, der KSV Niesig sei geschockt, irrte. Tinotenda Phiri machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (63.). Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der Kultur-Sportverein und der TSV Bachrain mit einem Unentschieden.

Beim KSV Niesig präsentierte sich die Abwehr angesichts 21 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (24). Die Niesiger rangieren mit 14 Zählern auf dem dritten Platz des Tableaus.

Der TSV Bachrain bleibt abwehrschwach und damit weiter im unteren Tabellendrittel.

Am kommenden Sonntag trifft der KSV Niesig auf die SG Edelzell/Engelhelms, der TSV Bachrain spielt tags zuvor gegen die FSG Dipperz/Dirlos.

Das könnte Sie auch interessieren