1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Mitte

Schlag ins Kontor des SV Großenlüder II

Erstellt:

Vereinslogo SV Großenlüder II und Spvgg. Bimbach
Schlag ins Kontor des SV Großenlüder II © SPM Sportplatz Media GmbH

Der Start ins neue Spieljahr ging für die Reserve des SV Großenlüder mit dem 1:5 gegen die Spvgg. Bimbach vollends daneben: Aus den ersten drei Begegnungen holte der SV Großenlüder II nicht einen Zähler.

Für Johannes Böse war der Einsatz nach 14 Minuten vorbei. Für ihn wurde Jannic Bien eingewechselt. Dejan Zvekic brachte den Ball zum 1:0 zugunsten der Spvgg. Bimbach über die Linie (16.). Für das 2:0 der Spvgg. zeichnete Andreas Schwendner verantwortlich (24.). Lukas Uebelacker brachte die Bimbacher in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (32.). Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für die Gäste in die Pause. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte die Spvgg. Bimbach mit Andreas Weisbeck einen frischen Spieler für Özdemir Diyar auf das Feld. In der 73. Minute brachte Lukas Hohmann das Netz für den SV Großenlüder II zum Zappeln. Das 4:1 für die Spvgg. Bimbach stellte Zvekic sicher. In der 86. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Uebelacker stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 5:1 für die Spvgg. Bimbach her (90.). Als Schiedsrichter Tim Weinrich (Petersberg) die Begegnung beim Stand von 5:1 letztlich abpfiff, hatte die Spvgg. Bimbach die drei Zähler unter Dach und Fach.

Den Blick aufs Klassement wird man beim SV Großenlüder II – losgelöst von der noch geringen Bedeutung der Tabelle – tunlichst vermeiden wollen: Nach dieser Niederlage ist die Teutonia abgerutscht und steht aktuell nur auf dem 15. Rang.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Spvgg. Bimbach in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz.

Nächster Prüfstein für den SV Großenlüder II ist der SV Müs auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:30). Die Spvgg. Bimbach misst sich zur selben Zeit mit dem DJK 1. FC Nüsttal.

Auch interessant