1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Nord

Dittlofrod/Körnbach verlangt FSV Hohe Luft alles ab

Erstellt:

Vereinslogo SG Dittlofrod/Körnbach und FSV Hohe Luft
Dittlofrod/Körnbach verlangt FSV Hohe Luft alles ab © SPM Sportplatz Media GmbH

Ein Tor machte den Unterschied im Spiel, das der FSV Hohe Luft mit 2:1 gegen die SG Dittlofrod/Körnbach gewann. Luft nach oben hatte der FSV Hohe Luft dabei jedoch schon noch.

Das 1:0 in der 24. Minute brachte die Mannschaft von Trainer Thorsten Heiderich vermeintlich auf die Siegerstraße. Der FSV Hohe Luft glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Unparteiische beide Teams mit der knappen Führung für Dittlofrod/Körnbach in die Kabinen. Emmanuel Crawford versenkte den Ball in der 63. Minute im Netz der SG Dittlofrod/Körnbach. Dass der FSV Hohe Luft in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Damian Andrzej Piecha, der in der 72. Minute zur Stelle war. Unter dem Strich verbuchte der FSV Hohe Luft gegen Dittlofrod/Körnbach einen 2:1-Sieg.

Vier Siege und drei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz der SG Dittlofrod/Körnbach.

Mit nur zwölf Gegentoren hat der FSV Hohe Luft die beste Defensive der Kreisoberliga Fulda-Nord Aufstiegsrunde. Die Saison des FSV verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt haben die Gäste nun schon fünf Siege und ein Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde werden die Hersfelder die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Auch interessant