Foto: Bernd Vogt
1 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
2 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
3 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
4 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
5 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
6 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
7 von 19
Foto: Bernd Vogt
Foto: Bernd Vogt
8 von 19
Foto: Bernd Vogt

Friedewald/Ausbach bricht bei SV Steinbach II ein

Bei der Reserve des SV Steinbach gab es für die SG Friedewald/Ausbach nichts zu holen. Das Team von Coach Markus Höhn verlor das Spiel mit 0:4. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte der SV Steinbach II den maximalen Ertrag.

Lukas Becker brachte sein Team in der zwölften Minute nach vorn. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Petr Kvaca glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für den SV Steinbach II (51./62.). Wenige Minuten später holte Steffen Vogt Mirco Bott vom Feld und setzte auf die Qualitäten von Patrick Batrakow (66.). Batrakow stellte schließlich in der 86. Minute den 4:0-Sieg für den SV Steinbach II sicher. Der SVS wechselte einen nominellen Verteidiger für einen anderen: Moritz Böckner kam für Paul Mörmel (90.). In der Schlussminute stellte der Schiedsrichter noch Moritz Ickler von den Steinbacher mit Gelb-Rot vom Platz. Letztlich kam der SV Steinbach II gegen Friedewald/Ausbach zu einem verdienten 4:0-Sieg.

Der SV Steinbach II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als drei Gegentreffer pro Spiel. Die drei Punkte brachten für das Heimteam keinerlei Veränderung hinsichtlich der Tabellenposition.

Die SG Friedewald/Ausbach holte auswärts bisher nur einen Zähler. Nach der klaren Pleite gegen den SV Steinbach II steht Friedewald/Ausbach mit dem Rücken zur Wand. Wo bei der SG Friedewald/Ausbach der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 18 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte der Gast nur vier Zähler.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Nächsten Sonntag (15:00 Uhr) gastiert der SV Steinbach II bei der SG Neuenstein, Friedewald/Ausbach empfängt zeitgleich den VfL Philippsthal.

Rubriklistenbild: © Foto: Bernd Vogt

Das könnte Sie auch interessieren