1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Nord

SG Gudegrund will weiter an Boden gewinnen

Erstellt:

Vereinslogo SG Wildeck und SG Gudegrund
SG Gudegrund will weiter an Boden gewinnen © SPM Sportplatz Media GmbH

Die SG Wildeck konnte in den letzten 13 Spielen nicht punkten. Mit der SG Gudegrund kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. Am vergangenen Sonntag ging die SG Wildeck leer aus – 1:3 gegen die FSG Kiebitzgrund/Rothenk. Letzte Woche siegte die SG Gudegrund gegen die SG Niederjossa/Breitenbach mit 3:1.

Somit belegt die SG Gudegrund mit 25 Punkten den zehnten Tabellenplatz. Im Hinspiel feierte die SG Gudegrund einen 4:1-Erfolg.

Mit nur drei Zählern auf der Habenseite ziert die SGW das Tabellenende der Kreisoberliga Fulda-Nord. Die Offensive der Wildecker zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 14 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher einen Sieg und kassierten 19 Niederlagen.

Auf fremdem Terrain reklamierte die SG Gudegrund erst sieben Zähler für sich. Die Trendkurve der Gäste geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zwölf, mittlerweile hat man Platz acht der Rückrundentabelle inne. Die Defensive der SG Gudegrund muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 50-mal war dies der Fall. Die Zwischenbilanz der SG Gudegrund liest sich wie folgt: acht Siege, ein Remis und elf Niederlagen.

Die Defizite in der Verteidigung sind bei der SG Wildeck klar erkennbar, sodass bereits 64 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Die letzten 13 Spiele alle verloren: Die SG Wildeck braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen die SG Gudegrund gelingt, ist zu bezweifeln, gewann die SG Gudegrund immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht SG Gudegrund hieße.

Auch interessant