1. torgranate
  2. Region
  3. Fulda
  4. Kreisoberliga Fulda-Nord

SG Wildeck rupft SV Steinbach II

Erstellt:

Vereinslogo SG Wildeck und SV Steinbach II
SG Wildeck rupft SV Steinbach II © SPM Sportplatz Media GmbH

Die Zweitvertretung des SV Steinbach machte im Kellerduell gegen die SG Wildeck eine schlechte Figur und verlor mit 0:5. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte die SG Wildeck den maximalen Ertrag.

Steven Seiler stellte die Weichen für die SGW auf Sieg, als er in Minute zwei mit dem 1:0 zur Stelle war. Bereits in der zwölften Minute erhöhte Yannik Rimbach den Vorsprung der SG. Marc Hoffmann gelang ein Doppelpack (18./41.), mit dem er das Ergebnis auf 4:0 hochschraubte. Der tonangebende Stil der SG Wildeck spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. Viktor Manns kam für Nelson Wiegand in der zweiten Halbzeit auf den Platz (46.). Damit wechselte Steffen Vogt zwei für die gleiche Position nominierte Spieler. Hoffmann gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die SG Wildeck (82.). Im Endeffekt kassierte der SV Steinbach II gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ die SG Wildeck die Abstiegsplätze und nimmt jetzt den sechsten Tabellenplatz ein. Die Spielgemeinschaft hat vorerst die Abstiegsränge verlassen. Raus aus der Gefahrenzone ist man nach dem dritten Spiel in Folge ohne Niederlage aber noch nicht.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim SV Steinbach II. Die mittlerweile 35 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Der SVS findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang fünf. Die Steinbacher bauen die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Die SG Wildeck knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelten die Wildecker vier Siege, ein Unentschieden und kassierten nur eine Niederlage. Die bisherige Saisonbilanz des SV Steinbach II bleibt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten schwach.

Am Samstag muss die SG Wildeck bei der SG Haunetal ran, zeitgleich wird der SV Steinbach II von der SG Friedewald/Ausbach in Empfang genommen.

Auch interessant